Sprungmarken
Suche
Suche

Zeichnung
© Michaela Haas

Finden

Nachdem Zor gestorben war, tauchten auf meinen Bildern und Zeichnungen vogelartige Wesen mit Flügeln auf. Vielleicht waren sie auch vorher schon da, es sind mal Vögel, mal Engel. Sie sprießen aus Bäumen und meinen immer währenden und hauptsächlich vorkommenden Köpfen, die wie der Wächter das Paradies, den Eingang zur inneren Welt bewachen. Die Köpfe haben kleine punktförmige Augen, die Nasen sehen aus wie Schnäbel. Münder keine. Ohren selten. Geweihe manchmal. Die Welt der Seelen und Auren breitet sich flüssig um und in den Köpfen und Gesichtern aus. Tiere schweben in die Körper hinein oder verbinden sich mit ihnen. Die Tiere schweben, weil es auf den Bildern keinen Horizont gibt, nur den Ich-Gefäß-Kopf, der auf dem Körper sitzt, dem Herz und Hände-Körper.

Portrait
© Michaela Haas
Zeichnung
© Michaela Haas