Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Ausstellungseröffnung: Es lebe die Freiheit! Jugendliche gegen den Nationalsozialismus

07.05.2024

Am Mittwoch, 15. Mai 2024, wird um 19 Uhr die Ausstellung: „Es lebe die Freiheit! Jugendliche gegen den Nationalsozialismus“ im Bücherturm der Stadtbibliothek Offenbach eröffnet. Zu diesem Anlass gibt es einen Vortrag von Ulrike Obermayr, Vorstandsmitglied vom Studienkreis Deutscher Widerstand e.V.

„Es lebe die Freiheit!“, rief Hans Scholl unmittelbar vor seiner Hinrichtung am 22. Februar 1943 seinen Henkern entgegen. Diese Worte waren das Leitmotiv vieler junger Menschen, die mit ihren unterschiedlichen Möglichkeiten gegen den Nationalsozialismus gekämpft haben. Die Nationalsozialisten raubten ihnen die Jugend, eine Zeit, die so prägend in der Persönlichkeitsentwicklung eines Menschen ist.

In der Ausstellung des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933 - 1945 "Es lebe die Freiheit" werden exemplarisch Wege von oppositionellen und widerständigen Jugendlichen in der NS-Zeit gezeigt. Die Bandbreite jugendlichen Widerstands war groß: vom frechen oppositionellen Verhalten bis zur durchdachten Planung im aktiven Widerstand.

Der Eintritt ist kostenlos. Anmeldung wird erbeten unter: https://forms.office.com/e/FWwx3pS1sp  

Die Ausstellung kann von 16. Mai bis 5. Juni zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek, dienstags bis freitags 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr, besichtigt werden.

Fragen zur Veranstaltung werden während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek unter der Rufnummer 069/8065-2323 beantwortet oder per E-Mail an stadtbibliothekoffenbachde.

Die Ausstellung wird gefördert von der Partnerschaft für Demokratie Stadt Offenbach am Main im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Landesprogramms „Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Die Partnerschaft für Demokratie Offenbach am Main setzt sich für Demokratie und gegen Extremismus ein. Sie wird organisiert vom DRK Kreisverband Offenbach e.V. im Auftrag der Stadt Offenbach am Main, Geschäftsstelle Kommunale Prävention (Ordnungsamt).

Bildinformation:

Am 15. Mai wird die Ausstellung im Bücherturm der Stadtbibliothek eröffnet. Foto: Stadt Offenbach / Katja Lenz

Redaktionelle Änderung, 7. Mai, 16:10 Uhr: Der letzte Absatz wurde ergänzt und weist nun auf die Förderung hin. In der ursprünglichen Version fehlte der Hinweis.

Erläuterungen und Hinweise