Sprungmarken
Suche
Suche

14. Dezember 2015: Rishaba gestaltete ein Benefizkonzert, das der Verein RUK (Rumpenheimer Kultur) im Mausoleum zugunsten der Offenbacher Flüchtlingshilfe auf die Beine stellte. Die Gruppe Rishaba vereint klassische indische Musik und Tanz mit dem Puls der Mainmetropole und aktuellen Lounge Beats aus Frankfurt am Main. Karlheinz Lebisch und Beate Mantz vom RUK freuen sich, der Offenbacher Flüchtlingshilfe, nun 600 Euro zukommen zu lassen. Reinhard Knecht, der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt, der an diesem Konzertabend anwesend war, bedankte sich für das Engagement von Verein und Band und versprach, den Erlös für die Offenbacher Flüchtlingshilfe zu verwenden.

Auch der Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung am Kaiserlei, Thomas Lüth, und die dortige Ehrenamtskoordinatorin Evelyn Weiss sowie Beatrice Duttine-Eberhardt vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Offenbach, zeigten sich dankbar. „Unsere Gäste in der Erstaufnahmeeinrichtung spüren, dass Offenbach eine gastfreundliche Stadt ist“, sagte Knecht in seinem Grußwort. Dies werde ihm in der Unterkunft vermittelt. Auch bei den bisherigen Hilfen und Projekten für die Gäste sei dies deutlich geworden. „Mit der neuerlichen Spende können wir den Menschen den Aufenthalt in Offenbach nach ihrer Flucht vor Krieg und Gewalt erträglicher gestalten.“