Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 07.11.2016 – Das Musikmobil war für fünf Tage an der Edith-Stein-Schule (ESS) stationiert. An insgesamt fünf Schultagen wurden die Schüler der Schule im Musikmobil mit der Welt der Musikinstrumente bekannt gemacht und konnten selbst Instrumente ausprobieren.

Stadtrat Paul-Gerhard Weiß besuchte mit der Schulleiterin der ESS, Iris Kamarowsky, dem 2. Vorsitzenden der Musikschule, Kurt Kaiser, der Leiterin des Betriebsbüros des Musikmobils, Angela Ruck, sowie dem stellv. Leiter der Musikschule Offenbach, Simon Waldvogel, das Musikmobil, ein Kooperationsprojekt der Offenbacher und Frankfurter Musikschule.

Das Musikmobil Frankfurt ist ein fast 18 Meter langer LKW, dessen Auflieger wie eine Schublade zu einem Raum für bis zu 25 Kinder ausgezogen wird. Das größte mobile Musikzimmer Deutschlands ist mit fast allen Orchesterinstrumenten ausgestattet, welche die Kinder durch angeleitetes eigenes Ausprobieren und Spielen kennen lernen können. Ziel ist es, jungen Menschen den Kontakt mit den Instrumenten zu ermöglichen, sie zum eigenen Musizieren zu animieren und ihnen Lust darauf zu machen, selbst ein Instrument zu erlernen.

Seit August 2011 ist das Musikmobil durch die Unterstützung der Dr. Marschner Stiftung unterwegs. Seit 2014 wurde das Einsatzgebiet durch eine Kooperation mit der Musikschule Offenbach am Main e.V. auf das Stadtgebiet Offenbach ausgeweitet und konnte seitdem bereits neun Offenbacher Schulen erfolgreich besuchen.

„Der Dr. Marschner Stiftung möchte ich an dieser Stelle im Namen der Kinder, im Namen der Kooperationspartner und nicht zuletzt im Namen der Stadt Offenbach ganz herzlich danken“, so Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß.

Die erwähnten Kooperationspartner sind hierbei die Musikschule Frankfurt e.V., die Musikschule Offenbach am Main e.V. und der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Frankfurt am Main e. V., der als Träger des Fahrzeugs eine große Verantwortung übernommen hat. Hier arbeiten viele in vorbildlicher Weise zusammen mit dem gemeinsamen Ziel, auf diesem Weg Kindern die Musik und das Musikmachen nahezubringen.

Das Musikmobil wird von erfahrenen Musikpädagoginnen und Musikpädagogen der Offenbacher und Frankfurter Musikschule betreut und findet seinen Einsatz an Kindertagesstätten und Schulen, wo es in Abstimmung mit den Erzieherinnen und Erziehern und den Lehrkräften vor Ort eine Ergänzung zur musikpädagogischen Arbeit anbietet

Bildinformation

Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß informiert sich über die Heranführung von Schulkindern an Instrumente im Musikmobil.

Schulleiterin Iris Kamarowsky, Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß, Kurt Kaiser (2. Vorsitzender der Musikschule) und der stellvertretende Leiter der Musikschule Offenbach, Simon Waldvogel.

Fotos: Musikschule Offenbach