Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 18. Juli 2017 – Die Offenbacher Ernst-Reuter-Schule und die Rudolf-Koch-Schule unterstützen seit kurzem zwei neue Schulgesundheitsfachkräfte. Sie haben Ihre praktische Arbeit in Offenbach am 1. Juni angetreten. Zuvor absolvierten sie eine zweimonatige Vollzeitweiterbildung an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Ihre Arbeit ist Teil eines Pilot-Projektes an verschiedenen Schulen im Rhein Main Gebiet.

Das Stadtgesundheitsamt Offenbach ist seit Juni auch Mitglied der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAGE), die das Projekt trägt. Die HAGE arbeitet nicht nur an diesem Projekt. Sie macht sich stark für die Gesundheitsförderung und Prävention in Hessen. Sie ist eine landesweit arbeitende Vereinigung mit aktuell 61 Mitgliedern und verbindet Akteure und Aktivitäten aus allen Bereichen und Arbeitsfeldern, die sich mit Gesundheitsförderung und Prävention beschäftigen. Als Mitglied der HAGE kann sich das Stadtgesundheitsamt Offenbach noch besser in die Steuerung des Projektes einbringen.

Im Rahmen des Projektes leisten die beiden Schulgesundheitsfachkräfte in Ihren Schulen bis Ende 2018 Erste Hilfe bei Verletzungen. Sie wirken aber auch präventiv in der Gesundheitsförderung oder bei chronischen Erkrankungen mit. Dabei unterstützen sie nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch Eltern und Lehrkräfte.

Das Angebot wird von den Schülerinnen und Schülern gut angenommen. Bei den Bundesjungendspielen ist die Mitwirkung der Schulgesundheitsfachkräfte sehr geschätzt, da sie sich jetzt professionell um die kleineren Verletzungen kümmern können. Lehrerinnen und Lehrer sind entlastet und die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in guten Händen.

Das Stadtgesundheitsamt in Offenbach unterstützt die Arbeit der beiden Schulgesundheitsfachkräfte als Ansprechpartner, durch regelmäßige Treffen und Mitwirkung in den Steuerungsgremien.

Weitere Informationen:

Video der AOK zur Tätigkeit der Gesundheitsschulkräfte

https://www.youtube.com/watch?v=Ga-YZaQuOto&feature=youtu.be