Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 31. August 2017 – Im Anschluss an die Klimaschutzkonferenz 2017 hat die Stadt Offenbach die fleißigsten Radfahrer/innen und die besten Teams der diesjährigen Aktion Stadtradeln ausgezeichnet. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren alle Rekorde gebrochen wurden, konnte dieses Mal das drittbeste Ergebnis seit 2008 erzielt werden. 593 Radlerinnen und Radler in 31 Teams legten in der Zeit vom 27. Mai bis 16. Juni insgesamt 106.780 Kilometer zurück. Das ergibt eine Einsparung von rund 15,2 Tonnen Kohlenstoffdioxid. Heike Hollerbach vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz: „Diese Saison hat wieder einmal gezeigt, dass viele Alltagswege bequem mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Offenbach mit seinen kurzen Wegen ist dafür prädestiniert.“

Bei der Siegerehrung freuten sich die anwesenden Teilnehmer über Urkunden, Pokale sowie Sachpreise. Dabei wurde unter anderem die Leibnizschule als bestes Schulteam besonders geehrt und erhielt einen Fahrradwerkzeug-Koffer. „Den können wir gut gebrauchen“, teilte  Schulsportleiter Gunnar Coppik mit.

Vom offiziellen Startschuss der Kampagne am 27. Mai durch Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber bis zum Ende der Aktion gab es verschiedene Angebote, darunter eine Fahrradtour durch Offenbach und auch der Stadtradelbotschafter Rainer Fumpfei kam nach Offenbach. Weitere Fahrradkilometer wurden von den Teilnehmern wie gewohnt auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen zurückgelegt.

Informationen zur Aktion erteilt Marc-Oliver Schmitt, Koordinator für das Stadtradeln im Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz unter der Telefonnummer 069 8065-2557 und per Mail an marc-oliver.schmittoffenbachde.

Bildinformation:

Das Foto (Stadt Offenbach) zeigt die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner des Stadtradelns 2017.