Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

38 - Laufkatze

Beschreibung

Eine „Laufkatze“ ist ein Hebe- und Transportgerät. Sie wird in Produktionsstätten eingesetzt, bei denen es darum geht, schwere Lasten von oben punktgenau an eine bestimmte Stelle zu transportieren.

Der Kran in Brückenkonstruktion läuft auf zwei hochgelegenen Kranbahnen. Die auf der Brückenkonstruktion quer zur Kranbahn bewegliche „Laufkatze“ ist mit einer Seilwinde zum Heben der Lasten versehen. Die Last selber ist an einem Tragmittel, meist einem Flaschenzug befestigt. Ein solcher Flaschenzug besteht aus einer an einem Seil befestigten Umlenkrolle und einem Seil. Ist die Rolle lose in das Seil eingehängt, bewegt sich die Last nur um den halben Weg des gezogenen Seiles. Durch die Halbierung des Kraftweges kann in diesem Fall die Last doppelt so groß sein wie die Zugkraft. Die Aneinanderreihung mehrerer Rollen ermöglicht nach diesem Prinzip, auch gewaltige Lasten zu heben.

Der Antrieb dieser Hebeanlagen erfolgt in der Stahlindustrie über Elektromotoren.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise