Sprungmarken
Suche
Suche

Alte Ansicht des Gebäudes
© Stadtarchiv

Beschreibung

Die 1848 als Stahlwarenfabrik gegründete Firma Friedrich Moller war ab 1882 als Präzisions-Metallschrauben-Fabrik und Formdreherei in die Sprendlinger Landstraße ansässig.

1928 wurde der Betrieb an die Firma Heyne verkauft, kurz darauf stillgelegt und Ende der 1930er Jahre abgebrochen. Vom Fabrikkomplex Moller ist nur die 1889 für den Sohn des Firmengründers erbaute Villa erhalten. Architekt Steuerwald entwarf ein Wohnhaus im Stil des Historismus mit großzügigen Außenmaßen aber nur drei Räumen pro Stockwerk und - für die damalige Zeit keineswegs selbstverständlich - jeweils einem Badezimmer.

Der Bau mit seinen Türmchen, Ziergauben und der Holzveranda erinnert an ein kleines Schlösschen und lässt vergessen, dass Villa und Garten seinerzeit neben der Fabrikanlage im wachsenden Industriegebiet der Sprendlinger Landstraße lagen. Das heutige Erscheinungsbild der Villa geht auf umfangreiche Erneuerungsarbeiten ab 1957 zurück.


Sprendlinger Landstraße 103
63069 Offenbach