Sprungmarken
Suche
Suche

Beschreibung

Zielgruppe

Eltern von Säuglingen, Kindern oder Jugendlichen

  • nach einer Risikogeburt (z. B. Frühgeburt)
  • mit verzögerter motorischer, sprachlicher oder geistiger Entwicklung
  • mit Bewegungsstörungen
  • mit neurologischen Erkrankungen (z. B. zerebrale Anfallsleiden, EEG-Diagnostik)
  • mit auffälligem Emotional-, Sozial- oder Spielverhalten
  • mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen
  • mit Lernschwierigkeiten und Teilleistungsstörungen
  • mit Wahrnehmungsproblemen
  • mit Verdacht auf Autismus oder auf andere tiefgreifende Entwicklungsstörungen

Beratungsthemen:

  • umfassende Diagnostik
  • Erstellen eines Förderkonzept
  • Beratung und Therapie

Weitere Informationen:
Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) ist eine ambulante Einrichtung des Klinikums Offenbach. Wir behandeln Frühgeborene, Kinder und Jugendliche, die Entwicklungsauffälligkeiten zeigen oder behindert sind. Zu unseren Aufgaben gehören eine umfassende Diagnostik, das Erstellen eines Förderkonzepts, die Beratung und die Therapie. In diesem Zusammenhang nehmen wir Kontakt mit niedergelassenen Ärzten, Therapeuten und anderen Fachkräften aus pädagogischen und sozialen Einrichtungen auf. Im Sozialpädiatrischen Zentrum arbeitet ein interdisziplinäres Team.

Unsere Berufsgruppen:

  • Kinder- und Jugendmedizin / Neuropädiatrie
  • Kinderkrankenpflege
  • Psychologie und Psychotherapie
  • Motopädie (Psychomotorik)
  • Heilpädagogik / Sozialpädagogik
  • Sozialarbeit
  • Ergotherapie
  • Sprachtherapie
  • Physiotherapie (Bobath, Vojta, Feldenkrais)
  • Verwaltung

Spezifische Angebote:

  • Neuropädiatrie
    - entwicklungsneurologische / neuropädiatrische Diagnostik und Therapie
    - Stoffwechselstörung, neurodegenerative Erkrankung
    - cerebrale Anfallsdiagnostik und Therapie, medikamentöse Behandlung, ADHS
    - Diagnostik zentrale Informationsverarbeitungsstörung
    - Sprach- / Kommunikationsdiagnostik
    - humangenetische Beratung
    - psychotherapeutische Maßnahmen
    - Hilfsmittelversorgung
    - Indikationsprüfung therapeutischer Maßnahmen
  • Autismus-Diagnostik (ADOS) 
  • ADHS-Diagnostik und -Therapie (Attentioner) 
  • Beratungsangebot für mehrsprachige Familien zu Fragen der Sprachentwicklung
  • Heidelberger Elterntraining für Eltern von Kindern mit verzögerter Sprachentwicklung
  • Lerntherapeutische Angebote im Zusammenhang mit zentralen Informationsstörungen
  • Psychologische Beratung für Eltern von Kindern mit Behinderung oder nach Frühgeburt
  • Graphomotorische Diagnostik und Anleitung
  • Therapie nach Castillo-Morales (bei Saug-, Kau-, Schluck- und Sprechstörungen)
  • Sozialberatung für Familien von Kindern mit Behinderung (Pflegegeld, Schwerbehindertenausweis, Familienunterstützung)

Mitglied des Netzwerks Frühe Hilfen

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 8.30 Uhr - 12 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag, 13 - 15 Uhr