Sprungmarken
Suche
Suche

Der Freundschaftsverein Türkei in Offenbach/Main und Umgebung e.V. ist der erste türkische Verein in Offenbach. Gegründet wurde er in der Volkshochschule Offenbach von den jungen türkischen und deutschen Teilnehmern am Kurs „Tänze unserer ausländischen Mitbürger“ mit dem Ziel, den Dialog zwischen Deutschen und türkischen Migranten zu stärken und gemeinsame Aktivitäten zu organisieren.

Beschreibung

Initiator und Förderer des Projekts war der damalige Leiter der VHS Offenbach, Rolf Ringwald. Waren die Aktivitäten des Vereins zu Beginn vor allem politischer Natur, verlagerte sich der Schwerpunkt im Laufe der Zeit auf kulturelle Veranstaltungen. Man wirkte aktiv an Höhepunkten des gesellschaftlichen Lebens in Offenbach mit, wie dem Tag des ausländischen Mitbürgers, Mainuferfest und vielen weiteren ähnlichen Veranstaltungen. 

Einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Freundschaftsvereins bedeutete der Zusammenschluss mit dem Familien Verein „Familientreff Aktiv“ aus Sachsenhausen im Jahr 1995, dessen Mitglieder zum Teil auch früher im Freundschaftsverein aktiv waren. Damit wurde ein weiterer Schwerpunkt gesetzt mit den Aktivitäten für Familien und Kinder.

Die Stärke des Freundschaftsvereins ist die vielseitige wie ebenso engagierte ehrenamtliche Tätigkeit seiner Mitglieder, die mit dem preisgekrönten Projekt Schüler-Power seinen jüngsten Höhepunkt fand. Der Verein ist Träger des Ferdinand-Kallab-Preises 2008 der Stadt Offenbach.

Was machen wir?
Der Freundschaftsverein Türkei arbeitet Hand in Hand mit verschiedenen Offenbacher Institutionen daran, auf möglichst vielen Ebenen seinen Beitrag zum Miteinander von Deutschen und Migranten zu leisten. Hierzu gehören regelmäßige Teilnahmen an Offenbacher Festen wie dem Mainuferfest und dem Kulturfest der Nationen, an denen sich der Freundschaftsverein seit seiner ersten Auflage mit einem eigenen Stand beteiligt, sowie der Interkulturellen Woche in Offenbach.

Darüber hinaus organisiert der Verein in unregelmäßigen Abständen Treffen mit politischen Parteien, veranstaltet Seminare und Lesungen, Musik- und Filmabende, Ausflüge, gemeinsame Kochtreffs und nicht zuletzt Kulturabende im Offenbacher Ledermuseum.

Schüler-Power - Hausaufgaben und Nachhilfe

Der Freundschaftsverein Türkei hat es sich mit dem Projekt Schüler-Power zum Ziel gesetzt, sich für die Förderung der Bildung, der Erziehung und der kulturellen Integration von Schülerinnen und Schülern insbesondere mit Migrationshintergrund einzusetzen. Das große Ziel von Schüler-Power ist es, Kinder in ihrer Entwicklung den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend zu begleiten und ihnen dabei eine konstante, vertraute Umgebung zu bieten. Wir wollen ihnen helfen, die Schule sicher und entspannt zu meistern und einen Abschluss zu erreichen, der ihrem individuellen Leistungsvermögen entspricht. Durch intensive Unterstützung und Betreuung bei der Bewältigung von Schulaufgaben und Schaffung von Anreizen, um das Lesen und Studieren von Literatur für Kinder und Jugendliche attraktiver zu gestalten, stellt sich unser gemeinnütziger Verein diesen Herausforderungen.

Das Spektrum unserer Arbeit umfasst

  • die Hausaufgabenbetreuung in allen Schulfächern.
  • den Nachhilfeunterricht für Schüler der Klassen 4 bis 13.
  • den Einzelunterricht.
  • Seminare zu den Themen Bildung, Erziehung und Kultur.
  • soziokulturelle Veranstaltungen.

Darüber hinaus verfolgt Schüler-Power das Ziel, die Kooperation zwischen Schülern, Lehrern und Eltern intensiv zu fördern. Diese Art der umfassenden Betreuung ist die Besonderheit von Schüler-Power.

Die nachwachsende Generation ist die Zukunft unserer Gesellschaft. Als Teil dieser Gesellschaft möchten wir als Freundschaftsverein Türkei in Offenbach/Main und Umgebung e.V. mit dem Projekt Schüler-Power einen positiven Beitrag leisten.

Öffnungszeiten
Mo-Fr. 14:30h – 1900h
Sa. 10:00h – 13:00h

Vorstand 
Frau Nervet Selcuk
Herr Selami Ceylaner 

Mitglied des Netzwerks Elternschule


Freundschaftsverein Türkei in Offenbach und Umgebung e.V.
Sprendlinger Landstraße 38
63069 Offenbach