Sprungmarken
Suche
Suche

Fahrerlaubnis: Umtausch in einen EU-Führerschein (Kartenführerschein) 

  • Überblick

    Beschreibung

    Bis zum 19.01.2033 sollen alle Fahrerlaubnisinhaberinnen und –inhaber in der EU einen Führerschein nach gleichem Standard mit einer 15-jährigen Befristung besitzen. Das betrifft nicht die Fahrerlaubnis, lediglich das Dokument. Der Zeitraum für den Umtausch wird nach Geburtsjahr und Ausstellungsjahr des Führerscheindokumentes gestaffelt. Lediglich Personen mit Geburtsjahrgang vor 1953 sind von dem vorgezogenen Umtausch bis 2033 ausgenommen.

    Ob und wann Sie davon betroffen sind, können Sie den beiden nachfolgenden Tabellen entnehmen (entsprechend der Anlage 8e zu § 24a Absatz 2 Satz 1 Fahrerlaubnis-Verordnung / Fundstelle: BGBl. I 2019, 222). Es wird wie folgt unterschieden:

     1.) Führerscheindokumente (Papier) bis einschl. 31.12.1998 ausgestellt - Umtauschpflicht nach Geburtsjahr

     2.) Führerscheindokumente (Karte) ab 01.01.1999 bis einschl. 18.01.2013 - Tausch nach Ausstellungsjahr

    zu 1.) Papierführerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:

    Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers

    Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss

    Vor 1953

    19. Januar 2033

    1953 bis 1958

    19. Januar 2022

    1959 bis 1964

    19. Januar 2023

    1965 bis 1970

    19. Januar 2024

    1971 oder später

    19. Januar 2025

    zu 2.) Kartenführerscheine, die ab 1. Januar 1999 (bis einschließlich 18. Januar 2013) gestellt worden sind: 

    Ausstellungsjahr des Führerscheindokuments

    Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss

    1999 bis 2001

    19. Januar 2026

    2002 bis 2004

    19. Januar 2027

    2005 bis 2007

    19. Januar 2028

    2008

    19. Januar 2029

    2009

    19. Januar 2030

    2010

    19. Januar 2031

    2011

    19. Januar 2032

    2012 bis 18. Januar 2013

    19. Januar 2033

    Telefonische Anfragen

    Bitte haben Sie Verständnis, dass individuelle Fragen zum Antragsverfahren und zu Neuerteilungen der Fahrerlaubnis (nach Entzug oder Verzicht) grundsätzlich nur während einer persönlichen Vorsprache geklärt und aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht telefonisch beantwortet werden.

  • Details

    Unterlagen

    • gültiger Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis oder Reisepass)
    • ggf. aktuelle Meldebescheinigung
    • aktuelles Lichtbild (Größe 45 x 35 mm, Hochformat, Frontalaufnahme) Informationen und Beispiele finden Sie in der Foto-Mustertafel (Bundesdruckerei)
    • Führerschein
    • Die persönliche Vorsprache ist notwendig!
    • Das biometrische Foto und die Unterschrift können Sie direkt im Bürgerbüro an unseren Terminals anfertigen lassen. Kommen Sie dazu bitte rechtzeitig vor Ihrem Termin (mind. 15 min vorher); die Terminals mit mehrsprachiger Benutzeroberfläche befinden sich im Wartebereich. Das Nutzungsentgelt beträgt 3,50 € und wird zusammen mit den Führerscheingebühren erhoben.
    • Sollte Ihre Fahrerlaubnis nicht in Offenbach am Main ausgestellt worden sein, benötigen Sie noch eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde.
      Das ist nicht notwendig, wenn Sie bereits im Besitz eines Kartenführerscheins sind.

    Eine Meldebestätigung wird nicht benötigt.

    Gebühren

    Die Gebühr richtet sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

  • Kontakt