Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Marktplatz: Hingucker Blätterdach-Haltestelle kommt

02.03.2023 – Im Rahmen des Marktplatz-Umbaus erfolgen ab Montag, 6. März 2023, die vorbereitenden Bauarbeiten für die Montage des Blätterdachs, einem begrünten Wetterschutz als Ersatz für die ehemalige Zeltdachhaltestelle im Bereich der dortigen Apotheke. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich Mitte April 2023 abgeschlossen sein.

Bei der Konstruktion handelt es sich um keine klassische Haltestelle. „Der Wetterschutz soll für Wartende des öffentlichen Nahverkehrs im Rahmen der Modernisierung des Offenbacher Marktplatzes als neues architektonisches Zeichen in Form einer Skulptur für das Offenbacher Stadtzentrum wirken“, führt Bau- und Planungsdezernent Paul-Gerhard Weiß aus: „Mit dem Blätterdach entsteht ein öffentlicher Raum mit einer hohen Aufenthaltsqualität für Wartende und als Treffpunkt für Passanten. Dadurch wird die ursprüngliche Funktion der Haltestelle des Wartens erweitert und der Haltestelle wird eine größere öffentliche und urbane Bedeutung beigemessen.“ Der Entwurf der Stahlkonstruktion stammt vom Architekturbüro Just & Burgeff aus Frankfurt.

Die neue Haltestelle ist aus drei Grundmodulen aufgebaut. Diese bestehen jeweils aus einem Dachelement mit in der Mitte leicht gefaltetem Trapezblech, einer tragenden Stahlkonstruktion und einer sich direkt daran anschließenden Sitzbank. Die Überdachung wurde optisch von den Bestandsbäumen inspiriert und erinnert in ihrer filigranen Trägerkonstruktion an Äste mit einem gestalterisch an ein Baumblatt angelehntes Dach, welches extensiv begrünt wird. Die tragende Stahlkonstruktion erinnert an die Stämme der Bäume, die Anordnung der Bänke nimmt Bezug auf die Wurzelanläufe der Bäume.

Die extensive Dachbegrünung unterstützt das von der Stadt Offenbach am Main definierte „Zukunftskonzept Innenstadt“, da die Begrünung des Wetterschutzes die vorhandenen Grünflächen als „Trittstein“ miteinander vernetzt und damit ein markanter Beginn des „Grünen Bands“ - welches sich bis zum Platz der Deutschen Einheit ziehen wird - definiert wird. Auf diese Weise liefert das begrünte Dach auch einen Beitrag für das Stadtklima.

Von der Baumaßnahme ist auch der öffentliche Nahverkehr betroffen. Die Haltestelle der Linie 101 wird für den Zeitraum der Bauarbeiten als Ersatzhaltestelle in Richtung Süden verschoben. Der Buseinstieg ist für die Dauer der Verlagerung nicht barrierefrei – die Busse nutzen aber die Absenkung des Fahrzeuges, sodass der Einstieg auch mit einer Gehhilfe bewältigt werden kann. Rollstuhlfahrende werden in dieser Zeit die Unterstützung von Mitfahrenden oder dem Busfahrer benötigen. Die Verlagerung der Haltestelle erfolgt für eine Dauer von rund acht Wochen. An der westlichen Seite des Marktplatzes (im Bereich der Schwanen-Apotheke) können Fußgänger vor der Gebäudefront weiterhin an der Baustelle entlanglaufen. Während des Aufstellens und der Arbeit an den drei Stahlkonstruktionen lassen sich die Fortschritte von den Absperrschranken aus gut und sicher beobachten.

Redaktioneller Hinweis vom 13. Dezember 2023: Das in der Meldung erwähnte Architekturbüro "Just & Burgeff" hat seinen Firmennamen in "Just Architekten GmbH" geändert.


Kontakt

Bei Fragen zum Marktplatz-Umbau: marktplatz-umbauoffenbachde

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise