Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Druckwerkstatt im Bernardbau

164 Quadratmeter Fläche für den Druck: Weil „Lithographie“ und „Buchdruck“ zu Offenbach gehören, haben das Haus der Stadtgeschichte und das Klingspor Museum gemeinsam die Druckwerkstatt im Bernardbau verwirklicht.

Die Initiative zum Aufbau der Druckwerkstatt ergab sich aus der Bedeutung der Stadt Offenbach am Main in der Geschichte der Druckindustrie. Von hier eroberte ab 1800 die Lithographie die Welt, nachdem der Musikverleger Johann André den Erfinder dieser neuen Drucktechnik, Alois Senefelder, nach Offenbach holte. Auch der 1799 erworbene Notennachlass des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozarts wurde in der Andréschen Druckerei lithographisch vervielfältigt.

Offenbach war ebenso der Standort der Schriftgießerei Gebrüder Klingspor, die zu den wichtigsten Schriftgießereien Deutschlands zählte und aus deren Nachlass das Klingspor Museum hervorging.

Zwei mit der Stadt Offenbach untrennbar verbundene Techniken, die Lithographie und der Buchdruck, spiegeln sich also in der Druckwerkstatt im Bernardbau wieder. Darüber hinaus ist die Druckwerkstatt ausgestattet mit zwei Radierpressen und einer Buchbindezeile, wodurch ein breites technisches und künstlerisches Spektrum abgedeckt werden kann.

WERKSTATT-EINFÜHRUNGSKURSE

Die Werkstatteinführungskurse sollen umfassende Einweisungen in die unterschiedlichen druckgrafischen Techniken und in die korrekte Nutzung der dazu benötigten Pressen und Werkzeuge bieten. Zusätzlich zur künstlerischen Einführung bekommen die Nutzerinnen und Nutzer so das korrekte und sichere Arbeiten in der Druckwerkstatt im Bernardbau vermittelt, um sie anschließend für eigene Projekte nutzen zu können.

Die Zeiten für die individuelle Nutzung, im Anschluss an die Einführungskurse, müssen mit der Werkstattleitung abgestimmt werden.

Kosten für die individuelle Werkstattnutzung: 1,00 €/h + individuelle Materialkosten. 


Anmeldung für alle Werkstatteinführungskurse:
Dominik Gußmann
Druckwerkstattoffenbachde
069 8065 3457
(Mo., Di. 12:30–21:00 Uhr und Do. 10:00–13:30 Uhr

EINFÜHRUNGSKURS BLEISATZ 21. + 22. JANUAR 2023

MIT MARINA KAMPKA UND DIANA WICHMANN

Außer den technischen Grundlagen des Schriftsatzes und der Handhabung der Druckpressen soll der Workshop auch einen künstlerischen und kreativen Umgang mit Lettern vermitteln, um den gesetzten Text als eigenständiges Kunstwerk zu verstehen. Hierfür stehen eine FAG-Andruckpresse mit elektrischem Farbwerk, zwei klassische Buchdruckpressen aus dem 19. Jahrhundert und eine Handabzugpresse zur Verfügung.


Geleitet wird der Workshop von der gelernten Schriftsetzerin Diana Wichmann und von Marina Kampka, die an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach studierte.
Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 10 €.

EINFÜHRUNGSKURS BUCHBINDEN 4. + 5. MÄRZ 2023

MIT PAULINE JAHN


Der zweitägige Kurs soll in die Technik des Buchbindens einführen, wofür zunächst die grundlegenden Bindetechniken und der korrekte Umgang mit den Werkzeugen und Maschinen vermittelt werden sollen. Darüber hinaus soll der Kurs aber auch zeigen, dass die Technik des Buchbindens ein eigenständiges künstlerisches Medium ist. So ist es in der Druckwerkstatt möglich, unterschiedliche Drucktechniken miteinander zu kombinieren und die so entstandenen Blätter anschließend zu einem Buch oder zu einer Publikation zu binden.


Pauline Jahn studierte Buchkunst an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale und ist als bildende Künstlerin und Buchbinderin in Leipzig tätig. Dort betreibt sie ein Atelier für visuelle Gestaltung und Buch- und Konzeptkunst.


Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 25 €.

EINFÜHRUNGSKURS LINOLSCHNITT 22. + 23. APRIL 2023

MIT PHILIPP HENNEVOGL

Bei dem Linolschnitt handelt es sich um ein Hochdruckverfahren, das sehr viele künstlerische Freiheiten und Möglichkeiten bietet. Dabei werden die nicht-druckenden Partien mit einem Messer aus dem Druckstock herausgeschnitten, während die erhabenen Bereiche mit einer Walze eingefärbt und anschließend gedruckt werden können. Der zweitägige Workshop vermittelt so die Grundlagen der Bearbeitung einer Linolplatte und wie diese auf den unterschiedlichen Pressen zu drucken ist.


Der in Berlin tätige Künstler Philipp Hennevogl ist ein international renommierter Linolschneider und Druckgrafiker, der in zahlreichen Sammlungen vertreten ist.

Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 35 €.

EINFÜHRUNGSKURS RADIERUNG 20. + 21. MAI 2023

MIT DOMINIK GUSSMANN

Die druckgrafische Technik der Radierung ist ein Tiefdruckverfahren, das sehr viele Möglichkeiten für künstlerische Experimente bietet. So sollen in dem Einführungskurs zunächst die grundlegenden Techniken der Kaltnadelradierung, der Linienätzung und der Aquatinta vermittelt werden. Darüber hinaus bietet der Kurs aber auch Raum für experimentelle Verfahren, wie etwa die Weichgrundätzung (Vernis Mou) und die Zuckertusche- Aussprengtechnik.


Dominik Gußmann ist ein in Offenbach ansässiger Künstler, der
sich auf die Techniken der Radierung und Lithographie spezialisiert
hat und die Druckwerkstatt im Bernardbau leitet.

Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 35 €.

EINFÜHRUNGSKURS LITHOGRAPHIE 17. + 18. JUNI 2023

MIT ECKHARD GEHRMANN


Die Lithographie ist ideal für spontanes und experimentelles Arbeiten, da man mit ihr malerisch und expressiv auf dem Stein arbeiten kann. Der Kurs bietet so eine umfassende Einführung in die gängigsten Techniken des Steindrucks, wie etwa Kreide-, Tusche- und Schablithographie, und es soll eine Einführung in
den korrekten Umgang mit den Steindruckpressen und den benötigten Werkzeugen vermittelt werden.


Der Dozent Eckhard Gehrmann ist renommierter Maler und Lithograph, der an der Städelschule bei Christian Kruck, Thomas Bayrle und Per Kirkeby studierte. Zudem ist Eckhard Gehrmann Mitglied im Vorstand der Internationalen Senefelder Stiftung.


Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 35 €.

Workshop-Programm und Veranstaltungen in der Druckwerkstatt

Das Klingspor Museum, das Haus der Stadtgeschichte, die Internationale Senefelderstiftung, sowie weitere Kulturschaffende, bieten in der Druckwerkstatt im Bernardbau ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Druck. Bitte beachten Sie die jeweiligen Anmeldeinformationen.

TAG DER DRUCKKUNST VORTRAG UND LITHOGRAPHIEVORFÜHRUNG IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN SENEFELDER STIFTUNG AM 18. MÄRZ 2023

Am 15. März 2018 wurden die traditionellen druckgrafischen Verfahren in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Seitdem finden rund um diesen Tag bundesweit in vielen Druckwerkstätten Veranstaltungen statt. So auch in Offenbach, der Stadt, die eng mit der Erfindung des Steindrucks verbunden ist.


So wird am 18. März in der Druckwerkstatt im Bernardbau eine Lithographievorführung stattfinden, wobei es auch um die wichtige Rolle gehen wird, die die Stadt Offenbach in der Verbreitung der Lithographie einnahm. Nähere Informationen zur Veranstaltung werden auf der
Website der Internationalen Senefelder Stiftung bekanntgegeben:
www.senefelderstiftung.de

Sa.
14:00 –15:30 Uhr
Es entstehen keine Eintrittskosten.

Anmeldung:

Dominik Gußmann
Druckwerkstattoffenbachde
069 8065 3457
(Mo., Di. 12:30–21:00 Uhr und Do. 10:00–13:30 Uhr)

Termine des Haus der Stadtgeschichte in der Druckwerkstatt

Bitte beachten Sie die Anmeldeinformationen bei den einzelnen Veranstaltungen.

Alle weitern Informationen, Ausstellungen und Veranstaltungen des Haus der Stadtgeschichte finden Sie auf www.haus-der-stadtgeschichte.de

DAS BILD AUF DEM STEIN. DREITÄGIGER LITHOGRAPHIEWORKSHOP 31. MÄRZ–2. APRIL 2023

MIT LI PORTENLÄNGER

Beim Arbeiten mit dem Stein ist Zeit ein wichtiger Faktor. Die Künstlerin Li Portenlänger lebt in der Region, wo der Lithographiestein bis zum heutigen Tag abgebaut wird.


So erfährt man im Laufe des Schleifens, Zeichnens, Präparierens und Druckens neben der eigenen Gestaltung Wissenswertes über den Solnhofer Plattenkalk und die Steinbrüche, wo dieser bis heute abgebaut wird.


Fr.
14:00 –18:00 Uhr
Sa. + So.
10:00 –17:00 Uhr
190 € (Inkl. Materialkosten)

Anmeldung:

Dominik Gußmann
Druckwerkstattoffenbachde
069 8065 3457
(Mo., Di. 12:30–21:00 Uhr und Do. 10:00–13:30 Uhr)

MONOTYPIEKURS 6. + 7. MAI 2023

MIT CHRISTINA WILDGRUBE


Die Monotypie-Technik fasziniert, denn sie verbindet Malerei und Druckgrafik miteinander. In genau diesen Zwischenraum begeben wir uns an diesem Wochenende und entlocken dieser Flachdrucktechnik überraschende Unikate.


Denn Reiz und besonderes Potential der Monotypie liegen darin, in relativ kurzer Zeit ein Motiv in mehreren Fassungen drucken zu können und damit auch den eigenen künstlerischen Prozess der Bildentstehung freizulegen.


Geleitet wird der Kurs von der renommierten, in Leipzig lebenden Künstlerin Christina Wildgrube, die sich auf die Techniken des Bleisatzes und der Monotypie spezialisiert hat.


Sa.
10:00 –17:00 Uhr
So.
10:00 –14:00 Uhr
99 € (Inkl. Materialkosten)

Anmeldung:

Dominik Gußmann
Druckwerkstattoffenbachde
069 8065 3457
(Mo., Di. 12:30–21:00 Uhr und Do. 10:00–13:30 Uhr)

Termine des Klingspor Museum in der Druckwerkstatt

Anmeldung für alle Kurse des Klingspor Museums:
Monika Jäger
Monika.Jaegeroffenbachde
069 8065 2954
www.klingspormuseum.de

REISEBÜCHER 25. + 26. MÄRZ 2023

MIT MONIKA JÄGER


Wir alle haben Reisen erlebt, die wir niemals vergessen wollen. In diesem Kurs wollen wir sie in Monotypien (Einmaldrucken) festhalten und ein Buch daraus binden.


Anhand von mitgebrachten Urlaubsfotos interpretieren wir Landschaft- und Stadtansichten frei in Linie und Fläche auf einer Glasplatte und ziehen das Bild einmalig auf Papier ab. Wir ritzen, tupfen, sprenkeln etc. auf der Platte und erzielen so verschiedene Effekte in der Wiedergabe einer realistischen Bildvorlage. Jede/r Teilnehmer/in wird dabei einen eigenen Stil entwickeln.


Bitte Urlaubsfotos und gerne auch Notizen zu EINER Reise mitbringen.


Sa. + So.
11:30 –17:30 Uhr
105 € (Inkl. Materialkosten)

NOTIZBUCH, BULLETJOURNAL ODER TAGEBUCH 24. + 25. JUNI 2023

MIT INA HENGSTLER


Es gibt sie noch … Einige Menschen führen immer noch von Hand geschriebene Notizbücher oder Terminkalender. Für sie ist dieser zweitägige Kurs genau das Richtige.
Mit Ziermaterialien, Punkten, Linien und sonstigen Satzzeichen werden eigene Einzelseiten im Bleisatz gestaltet, die im Druck vervielfältigt und anschließend gebunden werden.
So entstehen kleine individuelle Bücher, die im Alltag mit Handschrift und Zeichnungen gefüllt werden können.


Sa. + So.
11:30 –17:30 Uhr
105 € (Inkl. Materialkosten)

Druckwerkstatt im Bernardbau

Herrnstraße 61
63065 Offenbach

  • 16.12.2020 Museen und Ausstellungshäuser

    Eröffnung der „Druckwerkstatt im Bernardbau“

    „Lithographie“ und „Buchdruck“ gehören zu Offenbach, die „Druckwerkstatt im Bernardbau“ soll sowohl künstlerische Belange erfüllen wie auch museumspädagogisch die Vorgänge des Druckens erläutern.
  • 03.02.2020 Museen und Ausstellungshäuser

    Druckwerkstatt soll im Bernardbau entstehen

    164 Quadratmeter Fläche für den Druck: Das Haus der Stadtgeschichte will gemeinsam mit dem Klingspor Museum eine Druckwerkstatt im Bernardbau verwirklichen.

Kontakt

Druckwerkstatt im Bernardbau

Herrnstraße
63065 Offenbach

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise