Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Klimagerechtes Bauen

Im Zuge des Klimawandels gewinnt klimaangepasstes Bauen zunehmend an Bedeutung. Planen Sie bei Neubauten mit dem Klimawandel. Auch im Bestand lassen sich einige Maßnahmen, beispielsweise eine Begrünung um das Gebäude, umsetzen.

Wie geht klimaangepasstes Bauen und Wohnen?

Modellhaus Klimaangepasstes Bauen

Sicherlich haben Sie schon viele klimaangepasste Gebäude zu Gesicht bekommen, ohne es aktiv wahrgenommen zu haben. Nicht zuletzt, weil die Vorteile einer klimaangepassten Bauweise immer deutlicher werden:

  • Fassadenbegrünung hat eine kühlende Wirkung auf Ihre Wohnräume. Außerdem sind Pflanzen Sauerstoffproduzenten und Luftreiniger.
  • Dachbegrünung schützt ebenfalls vor extremen Temperaturen und sie speichert einen Teil des Niederschlags. Dadurch werden kleine Lebensräume erschaffen und Kanäle entlastet.
  • Grünflächen im Außenbereich erhitzen nur langsam und sorgen für mehr Lebensqualität im Sommer. Und sie fördern die Grundwasserneubildung. Informieren Sie sich auch auf unserer Seite zum Thema Entsiegelung und nutzen Sie die Möglichkeit einer Förderung
  • Regenwasser aus einer Zisterne kostet kein Geld und Sie entlasten die Wasserspeicher ihrer Stadt - vor allem im Sommer.
  • Umwelt & Klima

    Modellhaus klimagerechtes Bauen

    Für Häuslebauer und Eigenheimbesitzer hat das Umweltamt ein Modellhaus konstruiert. Es zeigt die Möglichkeiten auf, wie ein Haus kühl gehalten und Wasser sinnvoll eingesetzt werden kann.

Bauliche Umgestaltung der Städte

In Bezug auf den baulichen Bestand sind häufig kreative Lösungsansätze gefragt, um ihn klimaangepasst umzugestalten.

Dach- und Fassadenbegrünung

Die Begrünung von Dächern und Fassaden führt dazu, dass sich Innenräume an heißen Sommertagen nicht so stark aufheizen. Außerdem hält die Dachbegrünung bei starken Niederschlägen einen Teil des Regenwassers zurück. Dadurch werden die Kanäle entlastet und es kommt seltener zu Überschwemmungen.

Versickerungsfähiges Pflaster

Durch die Versickerung an Ort und Stelle wird die Kanalisation bei Starkregen entlastet und neues Grundwasser kann gebildet werden. Zudem führt die Verdunstung des Wassers zur örtlichen Abkühlung. Dieses Phänomen wird Verdunstungskühlung genannt. Dadurch heizen sich feuchte Flächen langsamer auf als trockene Flächen.

Umgestaltung öffentlicher Plätze

Wir müssen unsere öffentlichen Plätze klimaangepasst umgestalten, sodass sie mehr kühlende Grünflächen und schattenspendende Grünelemente aufweisen. Auch eine flächendeckende Trinkwasserversorgung wird in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger.

  • Umwelt & Klima

    Klimagerechtes Bauen - Praxisratgeber des Difu

    Extreme Wetterereignisse wie Hitzeperioden, Starkregen, Hochwasser und Stürme machen nicht an Grundstücksgrenzen halt. Deswegen ist die Anpassung an Folgen des Klimawandels ein Thema für alle – sowohl für Politik und Verwaltung, die für den Schutz des öffentlichen Raums zuständig sind, als auch für jede Privateigentümerin und jeden Mieter.

Umfrage Unternehmen

Wie steht es um Informationen, Förderung und Beratung der Unternehmen bei Klimaschutz und Klimaanpassung? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Zur Unternehmens-Umfrage

Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Stadt Offenbach am Main - Kaiserpalais
Kaiserstraße 39
63065 Offenbach

Hinweise zur Erreichbarkeit

S-Bahn-Linien 1, 2, 8, 9 (Haltestelle Offenbach Marktplatz) Buslinien 103, 104, 108, 551, 41 (Haltestelle Rathaus)

Weitere Hinweise

Parkhaus KOMM, Parkhaus IHK Offenbach, Parkgarage Rathaus, Öffentliche Parkplätze am Mainufer

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise