Sprungmarken
Suche
Suche

Im Laufe der Vorbesprechungen zur Planung der „1200-Jahr-Feier“ der ersten urkundlichen Erwähnung Biebers rieten Experten zur Gründung eines Vereins, der die Federführung des Festplanung übernehmen sollte.

Am 6. März 1990 fand im Clubraum des TV 1861 Bieber die Gründungsversammlung des Bieberer Heimatvereins statt, während der auch der erste Vorstand des Vereins gewählt wurde. Zweck des Vereins ist laut Satzung die „Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde“. Die erste große Bewährungsprobe des noch jungen Vereins war die Planung und Durchführung der „1200-Jahr-Feier“ Biebers, die der Verein mit Bravour bestand, denn das Fest wurde ein Riesenerfolg.

Inzwischen hat der Bieberer Heimatverein e. V. seinen festen Platz im Vereinsleben gefunden. Der Verein führt jährlich Ausflüge durch, organisiert den Bieberer Fastnachtsumzug und hat unter der Federführung von Günter Röben die Theaterstücke „Zeppelin ZR III grüßt Bieber“ und „Ach herrje, de Melchior kimmt“ unter Mitwirkung von Laienschauspielern mit großem Erfolg aufgeführt.

Der Verein ist in der Vergangenheit auch als Sponsor aufgetreten. So unterstützte er die katholische Jugend Bieber bei ihren Veranstaltungen „Bieber rockt in den Mai“ sowie regelmäßig den Bieberer Nikolausmarkt, der unter der Regie des Gewerbevereins veranstaltet wird und stellte der städt. Friedhofsverwaltung als Dauerleihgabe eine neue Bestuhlung für die Trauerhalle des Bieberer Friedhofs zur Verfügung. Außerdem veröffentlicht der Verein jährlich die Broschüre „Blick auf Bieber“, die sich mit aktuellen und geschichtlichen Themen der Gemeinde befaßt.