Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter "Kultur in Offenbach" Juni 2024

  • Mozart, André, Offenbach: Der Klang der Zeitkapsel

    Musica Sacra II: Konzert des Süddeutschen Kammerchors

    Als herausragendes Vokalensemble ist der Süddeutsche Kammerchor Gast beim Festjahr "Mozart, André, Offenbach – der Klang der Zeitkapsel". Im zweiten Konzert der vierteiligen Reihe Musica Sacra erklingt unter dem Titel "Sakrales aus der Domstraße" erneut festliche, kraftvolle und raffinierte Kirchenmusik aus dem Andréschen Archiv. Zu hören ist am 2. Juni um 17 Uhr in der Kirche St. Marien die Messe B-Dur für Soli, Chor und Basso Continuo von Franz Danzi, die der Süddeutsche Kammerchor begleitet von Stephan Adam unter Leitung von Gerhard Jenemann interpretiert. Ergänzt wird das Programm durch Orgelwerke aus dem Spätwerk von Johann Anton André und die A-cappella-Motette "Warum ist das Licht gegeben" von Johannes Brahms.

  • Sind Comics Kinderkram? – Veranstaltung in der Stadtbibliothek

    Am Donnerstag, 6. Juni findet um 18:30 Uhr in der Stadtbibliothek die Veranstaltung „Sind Comics Kinderkram?“ statt. Lange hatten Comics in Deutschland ein Imageproblem, dabei gibt es in diesem Genre vieles zu entdecken. Welche Zeichnerinnen und Zeichner machen gerade Furore? Welche Graphic Novels sind besonders interessant und warum? Die gebürtige Offenbacherin und Literaturübersetzerin Myriam Alfano ist keine geborene Comic-Leserin; heute moderiert sie mitunter internationale Comic-Veranstaltungen. Im Dialog mit dem Publikum stellt sie an diesem Abend unterschiedliche Erzählformen des Mediums vor und hofft, dass der Funke überspringt und zum Comic-Lesen verführt. Der Eintritt ist kostenfrei.

  • Das Deutsche Ledermuseum für Taschenliebhaber*innen und Familien

    Am 6. Juli verwandelt sich das Deutsche Ledermuseum mit dem "TASCHEN-TAUSCH-KAUF-RAUSCH" wieder in eine beliebte Tauschbörse für Taschenliebhaber*innen. Bereits am 6., 7. und 8. Juni dürfen bis zu fünf gut erhaltene Taschen gegen Wertmarken im Museum abgegeben werden. Am 6. Juli kann dann die Suche nach einem neuen Lieblingsstück beginnen und eine Wertmarke gegen eine Tasche eingetauscht werden. Große und kleine Besucher*innen erwartet in der Familienzeit am 23. Juni eine spannende Entdeckungstour durch die Sammlungspräsentation "LEDER.WELT.GESCHICHTE". In der offenen "LEDERWERKSTATT" können zudem kleine Tierfiguren oder Schlüsselanhänger aus Leder gefertigt werden. Außerdem gewähren Führungen am 9. und 16. Juni informative Einblicke in die außergewöhnliche Sammlung.

  • Stempeln, falten und spielen im Klingspor Museum

    Freitags ab 18 Uhr kann der Ausklang der Arbeitswoche mit einem kühlen Getränk an der Buchbar im Klingspor Museum starten! Gemütliche Barabende wechseln sich ab mit Workshops, Spieleabenden und anderen Veranstaltungen: Am Freitag, 7. Juni ab 18 Uhr werden beim Textspiel-Abend Teekesselchen, Anagramme und Teilworte erraten. Am 14. und 28. Juni können Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren ebenfalls um 18 Uhr Worte stempeln oder Bücher falten. 

  • Der Klang der Zeitkapsel

    Chorkonzert der Vielfalt

    Viel bunter als beim „Chorkonzert der Vielfalt“ des Offenbacher Sängerkreises am 8. Juni um 19 Uhr in der Alten Schlosserei der EVO geht es nicht. Verschiedenste Formationen in unterschiedlichster Hinsicht bieten ein Füllhorn von Musik, die für alle etwas Unterhaltsames und Schönes bereithält – vor allem in Hinsicht auf den Aspekt der Fröhlichkeit. Olaf Joksch-Weinandy wird am Flügel mit ebenfalls vielfältigster Musik aus 250 Jahren André-Verlag die Facetten des Chorgesangs korrespondieren. Unterhaltsam moderiert wird das Konzert von hr2-Moderator Bastian Korff. Tickets zu 15 Euro sind über Reservix, AD Ticket und im OF InfoCenter erhältlich.

  • Spieleabend, Kunstaktion, Lesungen und Experimente

    Wenn der Fantasie keine Grenzen gesetzt werden, wohin kann sie uns dann tragen? Am 8. Juni findet der Spieleabend "Bone, Dice, Shovels" ab 15 Uhr in der Wetter- und Klima-Werkstatt statt. Die Spiele auf Deutsch und Englisch sind besonders geeignet für Menschen ab 16 Jahren, die Lust am Erzählen haben. Im Rahmen der Offenbacher Woche können Kinder ab vier Jahren am 7. und 9. Juni ab 14 Uhr experimentieren und spielerisch alles rund um das Thema Wetter und Klima erfahren. Die kommunikative Bar "Wetter Mi." lädt am 12. Juni ab 18 Uhr zu einer Lesung ein. Es werden drei Kurztexte vorgestellt, die für den WORTMELDUNGEN-Förderpreis für kritische Kurztexte 2023 nominiert waren. Die Kunstaktion "Heutiges Blau" ist auch diesen Sommer wieder in Offenbach unterwegs: Los geht's mit der Himmelsbeobachtung am 15. und 16. Juni auf der Kulturmeile auf dem Mainuferfest.

  • Konzert von Joscho Stephan

    Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer und rhythmischer Finesse, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Szene einen herausragenden Ruf erspielt. Wie kein Zweiter kombiniert er neben Klassikern des Genres Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Rock. Das begeistert das junge und alte Konzertpublikum gleichermaßen – so auch beim Konzert am 12. Juni um 19:15 Uhr im Markthaus am Wilhelmsplatz.

  • Kulturmeile auf dem Mainuferfest

    Auf der Kulturmeile des Mainuferfestes in der Herrnstraße zeigt sich die Offenbacher Kultur am 15. und 16. Juni in all ihren Spielarten. Besondere Anlaufstelle für alle Kulturinteressierten ist der Stand des "Forum Kultur" vor dem Bernardbau. Hier informiert das Amt für Kulturmanagement gemeinsam mit dem Haus der Stadtgeschichte, dem Klingspor Museum, der Stadtbibliothek und dem Deutschen Ledermuseum über Veranstaltungen sowie das kunst-, kultur- und musikvermittelnde Programm der Stadt Offenbach. Darüber hinaus werden kostenfreie Workshops für Kinder und Erwachsene angeboten.

  • Der Klang der Zeitkapsel

    Sommerabendkonzert mit Ausstellungseröffnung

    Ob zärtliche Biedermeierwelten oder modern anmutende Grafik an der Schwelle zum Expressionismus – der Musikverlag Johann André ist selten sparsam gewesen in der Gestaltung seiner Notenausgaben. Die Offenbacher Musikwissenschaftlerin Birgit Grün kuratiert für die evangelische Stadtkirchenarbeit Offenbach eine Ausstellung mit etlichen der sehenswerten Titelgrafiken, die am 19. Juni um 19 Uhr eröffnet. Natürlich geschieht das auch mit Musik: Die Geigerin Katrin Ebert und die Pianistin Rozana Weidman haben sich Hochwertiges wie Charmantes aus dem Andréschen Archiv herausgesucht. Dabei erklingt dann, was sich hinter den schönen Titelblättern an schöner Musik versteckt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

  • Wie entsteht ein Roman? – Kurs in der vhs Offenbach

    Der Kurs "Wie entsteht ein Roman? – Von der ersten Idee bis zum Ladentisch" richtet sich an diejenigen, die locker mit dem Gedanken spielen, selbst einen Roman zu schreiben. Seminarleiter Bernd Köstering wohnt in Offenbach und schreibt seit vielen Jahren Kriminalromane und Kurzgeschichten. Er gibt seine Erfahrungen mit dem Literaturbetrieb als Kreativquell und Geschäftszweig gerne an die Teilnehmer weiter. Dabei werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel: "Trägt diese Idee einen ganzen Roman?", "Wie finde ich einen Verlag?", "Wie verfasse ich ein Exposé?" oder "Welche Rolle spielen Buchcover und Klappentext auf dem Ladentisch?". Der Kurs findet am 22. und 23. Juni von 10 bis 16 Uhr in der vhs Offenbach statt.

  • Der Klang der Zeitkapsel

    Orgelmusik aus dem Hause André

    Orgelmusik – das konnten die Andrés! Als Verleger ohnehin – mit den beiden schlesischen Meistern Adolph Friedrich Hesse und Gustav Merkel beispielsweise druckte der Verlag zwei der angesehensten Organisten der Zeit. Olaf Joksch-Weinandy zeigt im Konzert am 23. Juni um 19 Uhr in der Französisch-Reformierte Kirche Offenbach einen Querschnitt aus dem Verlagsprogramm mit Werken von Mozart, Merkel, André, Hesse und vielen mehr. Der Eintritt erfolgt gegen Spende.

  • Straßenoper 2024

    "Der Freischütz": Oper in der Offenbacher Innenstadt

    Am Mittwoch, 26. Juni verwandelt sich der Aliceplatz ab 16 Uhr in eine große Bühne, wenn das Projekt „Musik auf Rädern“ bei der beliebten „Straßenoper“ eine Kurzfassung von Carl Maria von Webers „Der Freischütz“ aufführt. Die romantische Oper um den jungen Jäger Max, der seine Geliebte erst nach einem schwierigen Probeschuss heiraten darf, gilt als Schlüsselwerk der deutschen romantischen Oper. Das Ensemble besteht aus ausgewählten Gesangssolisten und einem fulminant musizierenden Streichquartett sowie einem Akkordeonisten. Durch die Aufführung führt Musikdirektor Johannes Erkes geistreich und unterhaltsam. So erfahren sowohl Opernneulinge als auch Operngeübte jeden Alters Interessantes zum Werk, den handelnden Figuren und dem Komponisten. 

  • Ritter Rost und das Haustier: Musikalische Lesung in der Kinderbibliothek

    30 Jahre lang galoppiert der Kinderbuch-Kult- und Anti-Held Ritter Rost schon durch Kinderzimmer und Bibliotheken. Er rappelt, scheppert und trötet auf unzähligen Bühnen, das Burgfräulein Bö und Koks, der Feuerdrache, als treue Begleiter an seiner Seite. Am Samstag, 29. Juni lädt Patricia Prawit, seit 2002 die Originalstimme des Burgfräulein Bö, von 11.30 bis 12.30 Uhr zur musikalischen Lesung mit Tempo, Spaß und guter Musik in die Kinderbibliothek. Eintrittskarten für das Mitmachprogramm für die ganze Familie mit Kindern ab 5 Jahren gibt es in der Kinderbibliothek. Die Veranstaltung ist kostenlos. 

  • Veranstaltungen im Haus der Stadtgeschichte

    Im Juni steht die Offenbacher Stadtgeschichte ganz im Fokus des Veranstaltungsprogramms: Den Beginn macht die beliebte Jugendstilradtour mit Annina Schubert am 1. Juni. Am 2. Juni führt Monika Krämer zum „isenburgischen Offenbach“ durch das Museum. Am 8. Juni können Kinder bei einem Malworkshop die Landschaft vor der eigenen Tür erkunden. Die Bedeutung der Hauptbahnhöfe Offenbach und Frankfurt steht im Fokus des Vortrags von Vicente Such-Garcia am 9. Juni. Der Archäologische Bereich des Museums wird am 30. Juni bei der Führung "Anfänge einer Stadt" beleuchtet. Ein weiteres Highlight, abseits der Stadtgeschichte, ist die Filmvorführung „Rheingold“. Diese findet am 5. Juni im Rahmen des Türkischen Filmfestivals statt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise