Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 4. April 2017 – Die Voruntersuchung zur Einführung des Pilotverfahrens Tempo 30 in einer Hauptverkehrsstraße ist abgeschlossen. Bisher wurden in beiden Fahrtrichtungen die Anzahl der Fahrzeuge gezählt und deren Geschwindigkeiten mit einem Seitenradargerät gemessen. Im Rahmen des Verkehrsversuches an der Bieberer Straße, im Abschnitt zwischen Bahnüberführung / Hebestraße und Mathildenstraße wird ab 5. April getestet, ob durch Tempo 30 die hohen Luftbelastungswerte reduziert werden können. Die Schilder werden am gleichen Tage aufgestellt.

Parallel zu den verkehrstechnischen und lufthygienischen Untersuchungen erfolgen temporäre Lärmmessungen durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) vor und nach Einführung des Tempo-30-Streckengebotes.

 

Weitere Informationen:

Vorankündigung des Pilotverfahrens:

https://www.offenbach.de/leben-in-of/verkehr-mobilitaet/verkehrsplanung-und-verkehrsmanagement/p1tempo-30-umwelt01.03.2017.php

Interview zu Tempo 30:

https://www.offenbach.de/leben-in-of/verkehr-mobilitaet/mit-dem-auto/tempo-30.php#