Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Von Leder und Litho – Industriedenkmäler und neue Kreativbüros

Veranstaltungsinformationen

Von Leder und Litho – Industriedenkmäler und neue Kreativbüros

Stadtführung mit Ingrid Walter
Sonntag, 26. Mai, 11–13 Uhr
5 € Eintritt
Treffpunkt: Haupteingang Haus der Stadtgeschichte

Hauptschlagader für Lederetuis, interessante (Schrift-)Typen und Farben war die Ludwigstraße. Heute hat sie sich zum Produktionsstandort für Designermöbel, kreative Ideen und Kunst gemausert. Beachtenswerte Gründerzeit-Architektur und interessante Beispiele für die Umnutzung alter Fabrik- und Werkshallen wechseln sich ab. Wir starten am Hauptbahnhof mit seinen Art-Deco-Merkmalen und wandern von Süden nach Norden Richtung Main. Das ist auch eine interessante Wanderung durch unterschiedliche soziale Milieus: Während der Süden der Ludwigstraße ans Offenbacher Westend mit seinen teils prächtigen Villen grenzt, beginnt nach der Überquerung der Berliner Straße ein historisch gewachsenes Arbeiterviertel, mit dichtgedrängten (Gründerzeit-)Mietshäusern und hundertjährigen Werksgeländen hintendran. Im Nordend sieht es vorne oft ganz anders aus als hinten. Vorne wohnen kinderreiche Familien vieler Nationen. In den Hinterhöfen richten sich Kreative und junge Künstler Ateliers und Büros ein. Der spannende Spaziergang endet im Café OFOF, das Berlin-Style mit Offenbach verbindet.

Eintrittspreis

5 €

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise