Sprungmarken
Suche
Suche

Heil- und Sanatoriumsbehandlung 

Kurzbeschreibung

Ein Aufenthalt in einer Kureinrichtung oder einem Sanatorium setzt einen Behandlungsbedürftigen Krankheitszustand voraus.
  • Überblick

    Beschreibung

    Es wird geprüft, ob die Heilkur oder Sanatoriumsbehandlung notwendig ist oder eine ambulante Behandlung am Wohnort ausreichend ist.

    Amtsärztliche Untersuchungen sind wichtige Aufgaben des Gesundheitsamtes nach dem Hessischen Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst  (HGöGD) Die Notwendigkeit einer solchen Untersuchung bzw. Erstellung entsprechender Gutachten/Zeugnisse/Bescheinigungen ist durch spezielle Gesetze geregelt.


    Für die durchzuführende Untersuchung wird ein schriftlicher Auftrag der entsprechenden Behörde oder Institution benötigt.  Die Amtshandlungen sind gebührenpflichtig.

    Kontaktdaten

    Kontaktdaten
    Telefon +49 (0) 69 8065 2121
    +49 (0) 69 8065 2411
    Telefax +49 (0) 69 8065 - 2129
    Raum Stadthaus, 3. OG, Raum 313 (nur über Südeingang erreichbar)
  • Details

    Verfahrensablauf

    Eine Terminvereinbarung ist meistens erforderlich. Bitte beachten Sie, dass der Termin zwingend eingehalten werden muss.

    Am Termin erfolgt ein Gespräch über die gesundheitliche Vorgeschichte und die gegenwärtigen Beschwerden, einschließlich einer ärztlichen Untersuchung.

    Zuständige Stelle

    Stadtgesundheitsamt – Ärztliche Dienstleistungen: Gutachten

    Voraussetzungen

    Der Dienstort muss in der Stadt Offenbach am Main sein.

    Für Pensionären gilt: der Wohnort muss in der Stadt Offenbach am Main sein.

    Unterlagen

    • Auftragsschreiben der Behörde/Institution (falls dem Stadtgesundheitsamt nicht schon vorliegend)
    • Amtlicher Lichtbildausweis
    • In Kopie vorliegende medizinische Unterlagen (ärztliche Befunde/ Atteste, behandlungsberichte, Gutachten)

    Bitte bringen Sie folgende Formulare ausgefüllt zur Untersuchung mit

    Gebühren

    Die Begutachtung ist kostenpflichtig und richtet sich nach §19 Hessisches Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (HGöGD), Hessisches Verwaltungskostengesetz, der Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des Hess. Ministeriums für Soziales und Integration (VwKostO-HSMI) 

    Zahlungsart

    Die Gebühren werden Ihnen in Rechnung gestellt oder Barzahlung vor Ort.

    Rechtsgrundlagen

    §1 Abs. 2 Ziffer 10 Hessisches Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (HGöGD)

    §14 Hessisches Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (HGöGD)

    §6 Hessische Beihilfenverordnung (HBeihVO) - Beihilfefähige Aufwendungen bei Krankheit

    §7 Hessische Beihilfenverordnung (HBeihVO) – Beihilfefähige Aufwendungen bei Sanatoriumsbehandlung

    Hinweise

    Eine Terminanfrage kann über unsere E-Mail-Adresse oder telefonisch gestellt werden. Wir benötigen: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefon und den Dienstort.

    Bei Rückfragen können Sie uns über unsere E-Mail-Adresse oder telefonisch zu unseren Öffnungszeiten erreichen.

    Bearbeitungszeit

    Entsprechende Fristen zwischen Ausstellung des Gesundheitszeugnisses und dem Antritt der beantragten Maßnahme entnehmen Sie bitte dem Anschreiben der Beihilfestelle.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/innen

    Liste der zuständigen Mitarbeiter
    Name ZuständigkeitTelefon E‑Mail
     Frau Monika Carvelli Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2411  monika.carvellioffenbachde
     Frau Hildegard Necker Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2121  hildegard.neckeroffenbachde
     Frau Ima Thoma Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Servicebüro +49 (0) 69 8065 2131  ima.thomaoffenbachde