Sprungmarken
Suche
Suche

Bauaktenarchiv 

  • Überblick

    Beschreibung

    Geehrte Kundinnen und Kunden,

    wir freuen uns sehr, Ihnen wieder persönliche Termine für die Akteneinsicht anbieten zu können. Dieser Service ist ausschließlich nur unter Beachtung der folgenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen möglich:

    • Eine Akteneinsicht kann aus Platzgründen aktuell nur von einer Person wahrgenommen werden.

    • Während der Akteneinsicht ist eine Mund-/Nasenbedeckung zu tragen.

    Wir bitten Sie, diese beiden Hygienemaßnahmen, zu Ihrem und unserem gesundheitlichen Schutz, unbedingt einzuhalten!

    Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag

    Eine Akteneinsicht findet nur nach vorheriger Terminabsprache statt, welche Sie unter folgendem Kontaktformular vereinbaren können.

  • Details

    Unterlagen

    Nachfolgend aufgeführten Personen kann kostenpflichtig Akteneinsicht gewährt werden

    • Der Eigentümerin/dem Eigentümer:

      Diese/r muss sich durch einen aktuellen Grundbuchauszug (nicht älter als 4 Wochen alt) legitimieren und sich persönlich anhand eines Personalausweis/Reisepass ausweisen.

    • Der/dem von/vom der Eigentümerin/dem Eigentümer bevollmächtigten Person:

      Hier müssen die gleichen Unterlagen wie bei der Eigentümerin/dem Eigentümer und zusätzlich eine schriftliche von der Eigentümerin/dem Eigentümer ausgestellte Vollmacht vorgelegt werden. Auch bevollmächtigte Personen müssen sich anhand eines Personalausweis/Reisepass ausweisen.

    Gebühren

    Gebührenaufstellung einer Akteneinsicht

    • Akteneinsicht:

    10,00€ je Bauakte

    Wir behalten uns vor, bei erhöhtem Arbeits- und Zeitaufwand die Gebühren nach der allgemeinen Verwaltungskostenordnung Hessen zu erhöhen. Die anfallenden Gebühren können hier zwischen 10,00€ und 600,00€ je Bauakte betragen.

    • Fotokopien bis DIN A3:

    0,20€ je Kopie

    • Baulastkopie aus einer Bauakte:

    25,56€ je Baulastkopie

    • Arbeitszeit:

    Je angefangene 1/4 Stunde = 14,00€

    Hinweise

    Bauakten entstehen im Zusammenhang mit der Bearbeitung und Genehmigung von Bauanträgen. Zu einer Bauakte gehören alle Schriftstücke und Zeichnungen, die im Zusammenhang mit Vorhaben auf einem Baugrundstück entstanden sind.

    Die Bauaufsichtsbehörden (Landkreis / Kreisfreie Stadt / Sonderstatusstadt) führen in der Regel ein Bauaktenarchiv. Fragen Sie bei Ihrer Bauaufsicht nach.

    Die Stadt Offenbach am Main verwaltet die Bauakten der anhängigen Genehmigungsverfahren und archiviert Baugenehmigungsakten der bereits durchgeführten Bauvorhaben. Sämtliche baurechtsrelevanten Vorgänge, die ein Grundstück betreffen, werden in einer gemeinsamen Akte, der sogenannten "Hausakte", unter den Ordnungsmerkmalen "Straße und Hausnummer" geführt. Das Archiv der Stadt Offenbach am Main ist durch Kriegseinwirkungen kaum betroffen. Auf Grund dessen reicht das Hausaktenarchiv der Stadt Offenbach am Main zurück bis Ende 1800.

  • Kontakt

    Zuständige Mitarbeiter/innen

    Liste der zuständigen Mitarbeiter
    Name Telefon E‑Mail
     Frau Seewald +49 (0) 69 8065 2964  bauaufsichtoffenbachde