Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

KAUSA-Transfer Matchingtool Azubisusche

Das Folgeprojekt der KAUSA-Servicestelle Offenbach transferiert künftig das Matchingtool www.azubisuche-of.de mit dem Ziel, Betriebe mit ausbildungsinteressierten Schülerinnen und Schülern zusammenzubringen – über die Grenzen der Stadt Offenbach hinaus.

KAUSA-Servicestelle Offenbach verabschiedet sich

Die Laufzeit eines jeden Projekts geht irgendwann zu Ende: So auch die der KAUSA-Servicestelle Offenbach im Juni 2022. Nach drei Jahren ist das Projekt nun mit seinen bisherigen Unterstützungsangeboten eingestellt worden. 

Das bewährte Matchingtool wird über ein neues KAUSA-Transfer-Projekt in andere Landkreise übertragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Offenbachs freuen sich, dass sie Ausbildungsbeteiligte und -interessierte durch das „Matchingtool Azubisuche“ weiterhin unterstützen können. Laufzeit des Projektes ist vom 15. Juli 2022 bis 31. Dezember 2023.

Das KAUSA-Transfer-Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative Bildungsketten gefördert. Begleitet wird das Projekt von der bundesweiten Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration (KAUSA), die zu der Initiative Bildungsketten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gehört.

KAUSA-Transfer Matchingtool Azubisuche stellt sich vor

Das Folgeprojekt der KAUSA-Servicestelle Offenbach transferiert künftig das Matchingtool www.azubisuche-of.de mit dem Ziel, Betriebe mit ausbildungsinteressierten Schülerinnen und Schülern zusammenzubringen. Die Plattform soll über Offenbachs Stadtgrenzen hinaus in hessische Landkreise verstetigt werden: Sowohl Hanau als auch der Main-Kinzig-Kreis nutzen die Azubisuche. 

Das Unterstützungsangebot umfasst folgende Bereiche: 

· Beratung der Schulen mit Interesse an dem „Matchingtool Azubisuche“

· Schulung der Personen, die für die Berufsorientierung verantwortlich sind und ihr Wissen an Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern der relevanten Abgangsklassen weitergeben

·Coaching von Schülerinnen und Schülern zur Anmeldung und Nutzung des Tools

·Abwicklung der Betriebsregistrierungen in Kooperation mit Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HWK)

Das Matchingtool Azubisuche zeichnet sich dadurch aus, dass der Bewerbungsprozess umgekehrt wird. Betriebe kontaktieren ausbildungsinteressierte Jugendliche, die im Abgangsschuljahr sind. Gerade der Erstkontakt mit potenziellen Arbeitgebern fällt vielen Schülerinnen und Schülern schwer. Diese Hürde möchte die Plattform aus der Welt schaffen, sodass mehr passende Betriebe und Jugendliche zueinander finden können.

Das Angebot ist für alle Beteiligten kostenfrei. Datensicherheit ist gewährleistet. Dass das Portal ausschließlich zur Ausbildungsvermittlung genutzt wird, stellen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KAUSA-Transfer Teams sicher. Ausschließlich durch die Kammern anerkannte Ausbildungsbetriebe erhalten Registrierungsrechte. 

KAUSA-Transfer-Projekte

KAUSA-Transfer-Projekte basieren auf der Arbeit der KAUSA-Servicestellen, die das BMBF bis Ende Juli 2022 über das Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus gefördert hat. Die abgeschlossenen KAUSA-Projekte und ihre Partner haben über Jahre Erfahrung in der Ausbildungsförderung gesammelt sowie gute Instrumente entwickelt und erprobt. Damit diese Maßnahmen und Angebote nachhaltig gesichert sind, entstanden mit einer neuen Förderrichtlinie die nachfolgenden Transfer-Projekte. Mehr Informationen über andere KAUSA-Transfer-Projekte und die neue Förderrichtlinie finden Sie hier: 

Zusammenarbeit von KAUSA-Transfer und der MainArbeit

Das KAUSA Anschlussprojekt - KAUSA-Transfer Matchingtool Azubisusche ist ein Verbundprojekt mit der MainArbeit, dem kommunalen Jobcenter für Offenbach am Main. Beide Verbundpartner haben das gemeinsame Ziel durch die Azubisuche zielgruppenübergreifend und überregional die Plattform so zu etablieren, dass sie langfristig besteht und von Ausbildungsbetrieben sowie Jugendlichen genutzt werden kann. Durch die gemeinsame Projektumsetzung soll die Struktur zwischen Unternehmen und Schulen überregional verbessert werden. Insbesondere Kleine- und mittelständische Unternehmen sollen sichtbarer werden und an digitalen Strategien zur Mitarbeitergewinnung partizipieren. 

Sie sind ein Betrieb oder ein Vertreter/ eine Vertreterin einer Schule und möchten die Plattform nutzen? Melden Sie sich bei uns!

Gerne steht Ihnen bei Fragen das KAUSA-Transfer Team zur Verfügung. Wenn Sie sich als Betrieb bereits dazu entschlossen haben sich zu registrieren können Sie das gerne unter dem Link oben tun. Wir kommen dann auf Sie zu sobald Sie freigeschaltet werden können. 

Verbundkoordination

Projektkoordination

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Bildungsketten

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise