Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Verwaltungsfachangestellte*r

Bürger*innen kompetent beraten, das Anmelden von Kraftfahrzeugen oder das Bearbeiten von Ordnungswidrigkeiten – all das sind Aufgaben von Verwaltungsfachangestellten. In dieser praxisorientierten Ausbildung, lernst du alle Seiten der Tätigkeit im öffentlichen Dienst einer modernen Großstadtverwaltung kennen.

Mögliche Aufgabenbereiche

  • Organisation von Veranstaltungen in der Wirtschafts- und Kulturförderung
  • Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten
  • Koordination im Baumanagement- und Stadtplanung
  • Ansprechpartner*in für Bürger*innen im Bürgerbüro
  • Unterstützung bei der Beantragung von Sozialleistungen

Anforderungsprofil

Wer einen der zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze bei der Stadtverwaltung Offenbach am Main ergattern möchte, braucht mindestens den Schulabschluss der mittleren Reife.

Vielversprechende Bewerber*innen werden zu einem Online-Test und nach erfolgreichem Bestehen zum Eignungstest vor Ort eingeladen, der in einen schriftlichen und mündlichen Teil gegliedert ist.

Ausbildungsdauer, Vergütung und Benefits

3 Jahre, etwa 1.100 bis 1.200 Euro brutto

Unsere Benefits:

  • Ein kostenloses Job-Ticket für das komplette RMV-Gebiet (inklusive Mitnahmeregelung)
  • Vielfalt an Ämtern, mit verschiedenen Schwerpunkten
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Notebook mit Headset
  • Engagiertes Team von Ausbilder*innen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Entwicklungsförderung durch interne und externe Fortbildungsangebote
  • Kostenlose Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek, Azubi-Card und verschiedene Rabatte für Mitarbeitende
  • Betriebliche Kitaplätze
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert und in theoretische und praktische Abschnitte untergliedert.

Während der ersten beiden Jahre findet der fachtheoretische Anteil an der Berufsschule in Obertshausen im Kreis Offenbach statt und zusätzliche erhältst du dienstbegleitende Unterweisungen (Unterricht) am Verwaltungsseminar in Frankfurt-Rödelheim. In der Regel bist du somit an zwei bis drei Tage in der Woche im Unterricht und die übrigen Tage bei uns im Betrieb für deine praktische Ausbildung.

Im dritten Jahr besuchst du dann nur noch den Unterricht am Verwaltungsseminar in Frankfurt-Rödelheim. Innerhalb der praktischen Abschnitte erhältst du Einblicke in verschiedene Fachämter.

Ausbildungsinhalte

Im Rahmen der praktischen Ausbildung durchläufst du die folgenden Bereiche:

  • Allgemeine Verwaltung
  • Personalwesen
  • Sozial- und Jugendwesen
  • Bau-, Rechts- und Ordnungswesen
  • Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen

So kannst du in deiner Ausbildungszeit die Vielfalt der Stadtverwaltung kennenlernen und für einen Ausbildungsabschnitt von vier Monaten zum Beispiel im Veterinäramt, Sozialamt, Personalamt oder Ordnungsamt zugewiesen werden.

In der theoretischen Ausbildung an der Berufsschule hast du innerhalb der ersten beiden Jahre hauptsächlich berufsbildenden Unterricht in verschiedenen Lernfeldern sowie allgemeinbildenden Unterricht in Ethik / Religion und Deutsch, außerdem Wahlpflichtunterricht in Excel, Word, Bürowirtschaft, Tastschreiben und Rechnungswesen. 

Im Verwaltungsseminar erhältst du, ergänzend zum Unterricht an der Berufsschule, in den ersten beiden Jahren die dienstbegleitenden Unterweisungen in neun verschiedenen Modulen, zum Beispiel in Verwaltungsbetriebswirtschaft oder fallbezogener Rechtsanwendung. 

Im im dritten Jahr der Ausbildung findet der berufsbildende Unterricht dann ausschließlich am Verwaltungsseminar in Frankfurt-Rödelheim statt. 

Den vorgegebenen Rahmenlehrplan findest du neben vielen weiteren Infos auf der Homepage des Regierungspräsidiums Gießen (Öffnet in einem neuen Tab). Auch der Seite des Hessischen Verwaltungsschulverbandes (Öffnet in einem neuen Tab) findest du Informationen zum Ausbildungsberuf.

Prüfungen

In der Mitte der Ausbildung, nach eineinhalb Jahren, findet die schriftliche Zwischenprüfung in der Berufsschule statt. Hier werden werden die folgenden Prüfungsgebiete bewertet:

  • Ausbildungsbetrieb, Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe
  • Haushaltswesen und Beschaffung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Für jedes Prüfungsgebiet stehen dir hier jeweils 60 Minuten zur Verfügung.

Am Ende der Ausbildung folgen weitere schriftliche sowie eine praktische Abschlussprüfung.

Die schriftlichen Prüfungen erfolgen in den Fächern:

  • Verwaltungsbetriebswirtschaft
  • Personalwesen
  • Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

In der praktischen Abschlussprüfung wird die fallbezogene Rechtsanwendung an Hand eines von dir vorher selbst ausgewählten Rechtsgebietes geprüft (Bearbeitungszeit und Prüfungsgespräch 45 Minuten).

Was kommt nach der Ausbildung?

Nach Abschluss der Ausbildung hast du mehrere Möglichkeiten.

  1. In der Regel wirst du von der Stadtverwaltung Offenbach übernommen
  2. Bei entsprechender Leistung und Eignung ist eine Weiterqualifizierung zur /zum Verwaltungsfachwirt*in möglich.

Bewerbung

Unsere Studien- und Ausbildungsplätze werden bedarfsabhängig angeboten. Die aktuellen offenen Ausbildungsstellen findest Du unter dem unten stehenden Link.

Am Ende jeder Ausschreibung kommst du mit einem Klick direkt zur Online-Bewerbung.

Deine Bewerbungsunterlagen sollten beinhalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf und
  • die letzten zwei Zeugnisse / das Abschlusszeugnis

Für Fragen stehen gerne zur Verfügung:



Vocatium 2023 - Wir sind dabei!

Du hast Fragen zu einer Ausbildung oder einem dualen Studium bei der Stadt Offenbach? Dann besuche uns an unserem Stand auf der vocatium-Fachmesse in Offenbach.

Die Fachmesse für Ausbildung und Studium vocatium Rhein-Main findet am 31. Mai und 1. Juni 2023 von 8.30 bis 15 Uhr in der Messe Offenbach statt. Der Eintritt ist frei.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise