Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Renaturierung der Bieber

Die Bieber entspringt im Landkreis Offenbach südlich von Dietzenbach und fließt durch die Gebiete der Städte Dietzenbach und Heusenstamm. Im Naturschutzgebiet „Erlensteg von Bieber“ trifft sie in Offenbach ein und verlässt die Stadt erst wieder nach rund 4 Kilometern.

Uferverbauung im Bereich der südlichen Bieber

Der im Naturschutzgebiet verlaufende südlichste Abschnitt ist nicht zugänglich, da er nicht durch Wege erschlossen ist. Nach Unterquerung der S-Bahntrasse im südlichen Erlensteg führt ihr Verlauf durch artenreiche Mähwiesen, bis zur Bremer Straße am Südrand des Stadtteils Bieber. Ab hier bis zur Germaniastraße verschwindet sie unterirdisch in einer Rohrleitung. Auf ihrem Weg nach Norden fließt sie in einem begradigten Bett, dann, nach Unterquerung der Bundesstraße B 448, in nordöstlicher Richtung. Am Ende verlässt sie die Stadt Offenbach und mündet in die Rodau bei Mühlheim und dann in den Main.

Die Gewässerstruktur der Bieber ist auf dem Gebiet der Stadt Offenbach „stark beeinträchtigt“. Im Oberlauf der Bieber belasten die Einleitungen von zwei Kläranlagen in Dietzenbach und Heusenstamm die Wasserqualität.

Außerdem gibt es entlang der Bieber mehr als 20 Regenüberläufe, die bei sehr starken Niederschlag das ungeklärte (Ab-)Wasser aus der Kanalisation direkt in die Bieber einleiten. Entlang einem Großteil der Gewässerlänge ist die Bieber eingefasst, tiefergelegt, begradigt, massiv aus- und umgebaut. Somit kann das Gewässer seine ökologische Funktion nicht ausfüllen. Die Grenzwerte für Gesamt-Phosphor, Ortho-Phosphat, ubiquitäre Schadstoffe (durch die menschliche Nutzung überall vorkommende Schadstoffe) wie z. B. Quecksilber und PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe), feststoffgebundene und sonstige Schadstoffe werden überschritten. 

EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Im Jahr 2000 ist die EG-Wasserrahmenrichtlinie in Kraft getreten, mit dem Ziel einen guten ökologischen Zustand aller Gewässer und Flüsse in der EU zu erreichen. Daraus ergibt sich die natur- und wasserrechtliche Verpflichtung für die Stadt Offenbach, entlang der Bieber wieder ein naturnahes Gewässer mit Ufer- und Auenstrukturen herzustellen.

Ziele und Maßnahmen

Ziel der Renaturierung ist es, die Bieber wieder in einen guten ökologischen Zustand zu bringen. Dies betrifft die Wasserqualität und die Gewässerstruktur der Bieber. Hierfür wird die Bieber wieder in einen möglichst naturnahen Zustand gebracht. Die Gewässerstruktur und das ursprüngliche und auentypische Umfeld mit einem gefällearmen und geschwungenen Gewässerlauf wird wiederhergestellt.

Es werden standorttypische Bäume wie Erlen, Weiden und Birken gepflanzt. Die Pflanzen und Bäume entlang der Bieber beschatten das Gewässer und tragen zur Temperaturregulierung und zur Reduzierung der Eutrophierungsgefahr bei. Hier werden wertvolle heimische Biotope mit artenintensiven Lebensräumen geschaffen, die vielen Pflanzen und Tieren ein neues Zuhause bieten.

Neben der naturnahen Gewässeraue werden hier auch ökologisch wertvolle Feucht- und Nasswiesen sowie Stillwasserflächen entstehen. Ebenso wird sich die Wasserqualität der Bieber durch die bessere Selbstreinigungsfähigkeit des Baches verbessern. Hierdurch wird ein hoher Erholungswert für die Bevölkerung erreicht.

Darüber hinaus ist die Renaturierung der Bieber ein wichtiger Baustein zur Anpassung an die schädlichen Folgen des Klimawandels. Erstens, dient sie der Hochwasservorsorge für die Stadt Offenbach. Außerhalb der Ortslage werden zusätzliche wichtige Überflutungsflächen geschaffen. Bei Starkregen tragen diese zur Verringerung der Hochwassergefahr für den Stadtteil Bieber bei. Zweitens, wird das kostbare Wasser länger dort gehalten, wo es durch das Ökosystem gebraucht wird. Hiervon profitiert beispielsweise der Wald südlich der Ortslage, der in trockenen Sommern so besser vor dem Austrocknen geschützt wird.

Förderung

Das Projekt wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, einen Teil finanziert die Stadt Offenbach.

Renaturierung der Bieber in drei Abschnitten

Die Renaturierung der Bieber gliedert sich in drei Abschnitte: Einen nördlichen, einen mittleren und einen südlichen Abschnitt.


Umfrage Unternehmen

Wie steht es um Informationen, Förderung und Beratung der Unternehmen bei Klimaschutz und Klimaanpassung? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Zur Unternehmens-Umfrage

Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Stadt Offenbach am Main - Kaiserpalais
Kaiserstraße 39
63065 Offenbach

Hinweise zur Erreichbarkeit

S-Bahn-Linien 1, 2, 8, 9 (Haltestelle Offenbach Marktplatz) Buslinien 103, 104, 108, 551, 41 (Haltestelle Rathaus)

Weitere Hinweise

Parkhaus KOMM, Parkhaus IHK Offenbach, Parkgarage Rathaus, Öffentliche Parkplätze am Mainufer

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise