Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

In den nächsten Wochen installieren die Offenbacher Verkehrsbetriebe (OVB) der Stadtwerke Offenbach 26 neue Dynamische Fahrgastinformationsanzeiger (DFI-Anzeiger) an ÖPNV-Knotenpunkten im Stadtgebiet.
DFI-Anzeiger an der Bushaltestelle Marktplatz
An einigen Haltestellen sind die DFI-Anzeiger bereits im Einsatz, 26 weitere werden nun installiert. © Alex Habermehl

Die digitalen Anzeigetafeln, die schon heute an Verkehrsknoten wie dem Marktplatz oder der Haltestelle Offenbach Ost in Betrieb sind, informieren in Echtzeit über die Abfahrtszeiten der Busse und berücksichtigen dabei auch Abweichungen vom Fahrplan wie Verspätungen oder den Ausfall eines Busses. Neben dem Fahrplan zeigen die elektronischen Tafeln aber auch weitere wichtige Informationen zum ÖPNV an – sie informieren zum Beispiel über die Maskenplicht in Bussen und Busumleitungen oder geben an heißen Sommertagen Hitzewarnungen aus. Um blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zum ÖPNV zu erleichtern, sind die DFI-Anzeiger mit automatischer Ansage zur Fahrgastinformation ausgestattet – auf Knopfdruck werden die angezeigten Informationen vorgelesen.

Arbeiten starten an Ostendplatz und Friedrichsring

Weil die digitalen Info-Stelen einen Stromanschluss und ein stabiles Fundament benötigen, werden an den entsprechenden Haltestellen in den nächsten Wochen vorbereitende Tiefbaumaßnahmen durchgeführt. In einigen Fällen muss die Haltestelle während der Baumaßnahme verlegt werden. Dazu informieren die Stadtwerke rechtzeitig mit Aushängen an den jeweiligen Haltestellen sowie im Internet unter mobilitaet.stadtwerke-offenbach.de. Begonnen wurde mit den Tiefbauarbeiten an den Haltestellen Ostendplatz und Friedrichsring.

Sobald an den Haltestellen die vorbereitenden Baumaßnahmen abgeschlossen wurden, werden im zweiten Schritt die DFI-Anzeiger aufgebaut. Voraussichtlich kann die Inbetriebnahme Anfang des kommenden Jahres erfolgen. Am Kaiserlei und am Marktplatz werden die neuen digitalen Anzeigetafeln im Rahmen der von der Stadt Offenbach durchgeführten Umbaumaßnahmen installiert – der Zeitpunkt der Inbetriebnahme hängt hier vom gesamten Baufortschritt ab.

Projekt wird vom BMVI gefördert

Die DFI-Anzeiger stammen vom Hersteller Lumino, der auch die bereits bestehenden Anzeiger geliefert hat. So werden bestehende und neue digitale Info-Stelen aus einer Hand betreut.

Das Projekt ist Teil des „Sofortprogramms Saubere Luft“, das die Bunderegierung ins Leben gerufen hat, um Kommunen mit besonders hoher Stickstoffdioxid-Belastung bei der Gestaltung von nachhaltiger und emissionsarmer Mobilität zu unterstützen. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter dem Titel „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ gefördert. 

24. September 2021

Liste der Haltestellen, die mit neuen DFI-Anzeigern ausgestattet werden

  • August-Bebel-Ring (beide Fahrtrichtungen)
  • Klinikum Offenbach (beide Fahrtrichtungen)
  • Friedrichsring (beide Fahrtrichtungen)
  • Stadthalle (beide Fahrtrichtungen)
  • Ostendplatz (beide Fahrtrichtungen)
  • Kurhessenplatz (beide Fahrtrichtungen)
  • Europaplatz (Fahrtrichtung Innenstadt)
  • Hauptbahnhof (beide Fahrtrichtungen)
  • Rathaus (beide Fahrtrichtungen)
  • Wilhelmsplatz
  • Marktplatz / Berliner Straße
  • Marktplatz Frankfurter Straße (Bussteig 1, 2, 3 und 4)
  • Kaiserlei Ostseite (beide Fahrtrichtungen)
  • Kaiserlei Westseite