Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Rückmeldungen von Stadt und Stadtwerken

Übersicht der bisher eingegangenen Antworten zu gestellten Fragen.

Bei der Veranstaltung OB vor Ort für die Stadtteile Senefelderquartier, Musikerviertel und Buchrain wurden viele Fragen gestellt. Wir dokumentieren Antworten hier.

Grünpflege

Viele Fragen bezogen sich auf Reinigungshäufigkeit oder Ort bei der Grünpflege

  • Grünpflege am Isenburgring wurde zuletzt am 17.05.22 gemacht
  • Grünpflege Buchhügel wurde am 21.04.22 gemacht. Die Rahmenvereinbarung mit der Stadt sieht die nächste Pflege im August vor
  • Der Kinderspielplatz Isenburgring wurde geprüft und war sauber
  • Mehr Papierkörbe und Hundekottütenspender in Merianstraße und Umgebung -  Papierkörbe und Beutelspender sind in den Grünbereichen vorhanden. In reinen Wohnbereichen sind sie nicht vorgesehen

Abfall und Straßen

  • Fahrbahnmarkierung „30“ in der Gustav-Adolf-Straße nachmarkieren: ist beauftragt und wird erledigt
  • Fahrbahnmarkierung der Parkplätze in der Merianstraße und Umgebung erneuern: wird erledigt
  • Buchrainweg: Zustand der Straße und Gehweg prüfen und ggf. hochstehende, wackelnde Gehwegplatten durch wassergebundenen Weg ersetzen  (wird geprüft)
  • Buchrainweg Zyklus Leerung der Abfallbehälter: Papierkörbe an den Kreuzungen sind vorhanden und werden 2 x wöchentlich Dienstag und Freitag geleert
  • Buchrainweg Nr. 39 - Pfützenbildung (See), Straßenentwässerung funktioniert nicht: wird geprüft
  • Buchrainweg vom Isenburgring, stadtauswärts auf rechter Seite stehen fremde Schilder, die nicht abgeholt werden -> Einsammeln; Wurde überprüft und vor Ort keine Schilder gefunden
  • Brandsbornstr. 73: Gemeldete Schäden nicht erkennbar
  • Starkenburgring, Höhe Darmstädter Str. Straßenzustand: wird geprüft
  • Papierkorb für Helene-Mayer Str. beim DRK Seniorenzentrum / OTC und Brandsbornstr. / Isenburgring: ist vorhanden

Verkehr

Zu schnelles Fahren

  • Buchrainweg (Tempo 30) - regelmäßige Messung mit Seitenradar zeigt das nicht

Schleichverkehr

  • Umfahrung der Ampelanlage Taunusring / Ecke Sprendlinger Landstraße - hier die Reduktion der Grünzeit im Taunusring in den Buchrainweg geprüft.
  • Südlicher Buchrainweg: Verkehrszählungen bestätigen Schleichverkehr über Merianstraße nicht. Straße hat Erschließungsfunktion aus Richtung Autobahn für die benachbarten Straßen.

Bauarbeiten

Musikerviertel

In den Sommerferien erfolgt im Bereich Lortzingstraße / Ecke Beethovenstraße Höhe südliche RTW-Ausfahrt Sana-Klinikum eine große Fernwärme-Maßnahme, auf deren Grundlage die dortigen Buslinien auch umgeleitet werden müssen. Informationen erfolgen vorher über die Presse und auf der städtischen Internetseite (www.offenbach.de/baustellen)

Am Starkenburgring wird die Grünfläche wieder hergestellt. Die Bürgerbeteiligung fand 2019 statt. Die Arbeiten hängen vom Fortgang der Arbeiten beim Sana-Klinikum ab. Die Fläche Sprendlinger Landstraße / Starkenburgring wird für illegales Parken gesperrt und Wiese eingesäht. Für den Lettebergspielplatz ist 2023 ein Wettbewerb geplant zur Gestaltung des Spielplatzes für Kleinkinder und einer weiteren Fläche für größere Kinder und einen Grünbereich. 

Hauptbahnhof

Die Machbarkeitsstudie wird zu Sommeranfang von der Stadtplanung vorgestellt. Die Deutsche Bahn prüft die technische Umsetzung zur Barrierefreiheit - dafür teilen sich die Kosten Land und Deutsche Bahn.

Roland-Passage

Die Passage und insbesondere das Parkhaus präsentiert sich zuweilen in ungutem Zustand. Die Stadt und das Quartiersmanagement stehen in Kontakt mit dem Eigentümer. 

Gegen den Taubendreck wurde ein Taubenhaus errichtet und so die Verschmutzung gebündelt und die Reinigung durch den Stadtservice darauf abgestimmt. Für Jugendlich wurden unterschiedliche Angebote entwickelt und derzeit ist dort kein unerwünschter Treffpunkt. 

Die Stadt hat mit dem Eigentümer über die Öffnung des Parkhauses für Anwohner (Quartiersparken), das hat sich aber wiederholt nicht klären lassen. Im Obergeschoss wäre geordnetes Wohnen erwünscht. 

Friedrichsweiher

Die zur Umgestaltung des Parks hat begonnen. Erste Beteiligung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kommunalen Altenplanung ist erfolgt. Konzept wird vom planenden Büro ausgearbeitet und dann dort vorgestellt. 

Bewohnerparken

Der im Senefelderquartier bestehende Bewohnerparkbezirk F wird erweitert. Die Erweiterung umfasst die Christian-Pleß- und Gustav-Adolf-Straße, Salig- und Gabelsbergerstraße, den nördlichen Friedrichsring sowie die westliche Waldstraße (zwischen Marien- und Gabelsbergerstraße).

Der im Musikerviertel bestehende Bewohnerparkbezirk L wird nach Süden bis zum Ring erweitert. Im Süden bilden künftig der nördliche Taunus- und Odenwaldring, im Osten die westliche Senefelderstraße die Grenze.

Der im Buchrain bestehende Bewohnerparkbezirk L wird nach Süden bis zum Ring erweitert. Die südliche Grenze des neuen Bezirks wird dann der nördliche Taunusring sein, im Osten die westliche Sprendlinger Landstraße.

Falschparker

Verkehrspolizisten kontrollieren den ruhenden Verkehr regelmäßig im Durchschnitt alle zwei bis 3 Tage. Bei Straßen mit Bewohnerparken auch häufiger. Im Musikerviertel wurde zum Beispiel in den letzten zwei Wochen fünf Mal kontrolliert: Am 18., 20., 23. und 30. Mai 2022. Im Mai wurden in der Senefelder Straße und im Buchrainweg je knapp 80 Verfahren eröffnet. Insgesamt wurden für das ganze Stadtgebiet rund 7600 Falschparker aufgeschrieben. 

Lärmschutz A661

Aktuell gibt es keine neuen baulichen Veränderungen für die dann Lärmschutzmaßnahmen in der Bundesimmissionsschutz-Verordnung definiert sind. Die Stadt wird eine Anfrage bei der Autobahn Gmbh zu möglichem Lärmschutz stellen. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise