Sprungmarken
Suche
Suche

Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung - Untersuchung der Mundhöhle/Erhebung des Zahnstatus 

Kurzbeschreibung

Zur Früherkennung von Karies sowie Zahn- und Kieferfehlstellungen führt das Stadtgesundheitsamt regelmäßig in Krabbelstuben, Kindergärten und Schulen zahnärztliche Untersuchungen durch.
Dies Untersuchung schreiben für den Schulbereich §11 des HGöGD (Hessisches Gesetz für den öffentlichen Gesundheitsdienst) und §21 SGB V (5. Sozialgesetzbuch) als wesentlichen Bestandteil der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe sowie die Verordnung zur Schulgesundheitspflege vor.
  • Überblick

    Beschreibung

    Die Kinder werden über den festgestellten Gebissbefund und evtl. notwendige Behandlungsmaßnahmen informiert und auf Schwachstellen bei ihrer Mundhygiene hingewiesen.

    Die Eltern erhalten eine schriftliche Mitteilung über den Untersuchungsbefund und evtl. notwendige Beratungs-, Behandlungs- oder Prophylaxemaßnahmen.

    Diese Untersuchung soll die halbjährliche Untersuchung in der Zahnarztpraxis nicht ersetzten.

    Wird bei der Nachfolgeuntersuchung festgestellt, dass wichtige zahnärztliche Behandlungen ausgeblieben sind, wird der Kontakt zu den Erziehungsberechtigten intensiviert. Bei Gefährdung des Kindeswohls wird die Unterstützung des Jugendamtes angefordert.

    Kontaktdaten

    Kontaktdaten
    Telefon +49 (0) 69 8065 2621 (Frau Michel-Sabic / Frau Ritz)
    +49 (0) 69 8065 2431 (Frau Geyer)
    Telefax +49 (0) 69 8065 2129
    Raum Stadthaus, 3. OG, Raum 323
  • Details

    Zuständige Stelle

    Stadtgesundheitsamt - Ärztliche Dienstleistungen: Zahnmedizin

    Voraussetzungen

    Besuch einer Gemeinschaftseinrichtung in Offenbach

    Gebühren

    Die Untersuchung ist kostenfrei.

    Rechtsgrundlagen

    Hinweise

    Kinder/Schülerinnen werden regelmäßig vor Ort in der Gemeinschaftseinrichtung betreut. In der Regel im Klassen-/Gruppenverband, manchmal in Kleingruppen.

  • Kontakt