Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Auf dieser Seite findet man Antworten auf Fragen, bezüglich Registrierung und dem weiteren Vorgehen von ankommenden Geflüchteten in Offenbach. Dazu Informationen zum aufenthaltsrechtlichen Status von Menschen aus der Ukraine sowie Hilfemöglichkeiten und Anlaufstellen.

Mit dem dem Google-Übersetzer kann man die Texte auf der Webseite in vielen Sprachen übersetzen lassen. Zuerst oben rechts auf das Menü-Zeichen mit den drei Strichen klicken. Dann klickt man das Übersetzungszeichen an. Es öffnet sich ein Fenster, dort kann man eine Sprache auswählen.
За допомогою перекладача Google ви можете перекладати тексти на веб-сайті багатьма мовами. Спочатку натисніть на символ меню з трьома лініями у верхньому правому куті. Потім натисніть на знак перекладу. Відкриється вікно, де можна вибрати мову.


Einreise, Aufenthalt und Hilfeportal

Auf der Seite der Bundesregierung "Germany4Ukraine" finden sich allgemeine Informationen für einen guten Start in Deutschland - in Deutsch, Ukrainisch und Englisch. Auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stehen Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland - in Deutsch, Ukrainisch und Russisch.

Telefonberatung

Telefonische Beratung in ukrainischer und russischer Sprache für Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Familienmitglieder von Montag bis Freitag von 14:00 bis 17:00 Uhr. Deutschlandweit anonym und kostenlos.
Телефонна консультація українською та російською мовами для дітей, підлітків, батьків та інших членів родини з понеділка по п’ятницю з 14:00 до 17:00. Анонімно та безкоштовно по всій Німеччині.
0800 - 5002250

Fragen und Antworten: Registrierung, Leistungen, Gesundheit und mehr

Deutsch lernen, Familien-Angebote, Bildung und Kontakte

Deutsch, Sprachkurse und Sprachcafe

Geflüchtete, die in Deutschland ihren Aufenthaltstitel bekommen haben, können ab sofort kostenfrei an einem Integrationskurs teilnehmen. Es kann allerdings einige Zeit dauern, bis genügend Plätze in den Integrationskursen frei sind.

Im Bildungsbüro in der Volkshochschule gibt es eine Anlaufstelle für alle Bildungsfragen. Im Sprachcafé der Volkshochschule und im Café Hallo gibt es Möglichkeiten, die ersten Wörter in Deutsch zu lernen.
Außerdem gibt zahlreiche kostenfreie Angebote, um mit Apps, auf Webseiten oder mit Lernmaterialien selber Deutsch zu üben.

Treffen, Bildung, Freizeit, Sport, Hilfe und Kontakte

Nach den ersten Schritten in Offenbach, stellt sich für viele Geflüchtete die Frage nach Kontakten, Freizeitmöglichkeiten und der gesellschaftliche Teilhabe in den Bereichen Sport, Sprache, Kultur und Freizeit. Auf dieser Seite sind Angebote von Vereinen, Organisationen, Einrichtungen und Initiativen aufgeführt.

Hilfe und Anlaufstellen

DRK-Kleiderladen Offenbach

Im DRK-Kleiderladen Offenbach gibt es sehr günstige gebrauchte Kleidung.

Adresse:
Frankfurter Strasse 10
63065 Offenbach
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 10 Uhr bis 13 Uhr

Integrationslotsinnen und -lotsen Offenbach

Integrationslotsinnen und -lotsen engagieren sich ehrenamtlich für Menschen aus anderen Ländern und helfen beim Ankommen in der Stadt. Zum Großteil wissen sie selber, wie es sich anfühlt, sich in einer neuen Heimat zurechtzufinden.
Sie sprechen viele Sprachen, begleiten zu Terminen bei Ämtern, Behörden und Beratungsstellen und gestalten Begegnungen auf Augenhöhe zum Beispiel im Sprachtreff.
Das Freiwilligenzentrum Offenbach führt die Qualifizierung der Integrationslotsinnen und -lotsen durch und begleitet die Lotsen-Gruppe, ein Team von koordinierenden Lotsinnen und Lotsen organisiert die Lotseneinsätze.

Migrationsberatung Offenbach - Formularhilfe

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) und Jugendmigrationsdienste (JMD) unterstützen Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in Deutschland.
Sie helfen auch beim Ausfüllen von Formularen vom Sozialamt oder der Mainarbeit.

DRK

Frau Christina Hempel
Herrnstraße 57
63065 Offenbach am Main
Telefon: 0151 17125074
E-Mail: christina.hempeldrk-ofde

Caritasverband

Frau Mihaela Florian
Telefon: 069 80064–273
E–Mail: mihaela.floriancv-offenbachde

Frau Ornella Liscapade
Telefon: 069 80064–253
E–Mail: ornella.liscapadecv-offenbachde

Internationaler Bund

Herr Alexej Geyer
Frau Neşe Eflanlı, Bleichstr. 16, 1. Etage, 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 80904879
E–Mail: jmd-offenbachibde

AWO

Herr Ali Karakale
im Büsing-Park, neben Café Frieda, Linsenberg 10, 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 85002–320
E–Mail: ali.karakaleawo-of-stadtde

Evangelischer Regionalverband

Frau Anastassia Pentidou
Arthur-Zitscher Straße 13 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 829770–23
E–Mail: anastassia.pentidouoffenbach-evangelischde

Initiative Flüchtlingshilfe Offenbach und Offenbacher Helfen

Die Initiative „Offenbacher Flüchtlingshilfe“ haben ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürgern schon 2015 gegründet. Die Gruppe möchte Hilfsmaßnahmen koordinieren, Information bündeln, Spendenaufrufe bekannt geben und allgemein über die Lage informieren. Die Initiative organisiert sich über Facebook.
Der gemeinnützige Verein "Offenbacher Helfen e.V." ist ein bunt gemischtes Team von Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft der Stadt und des Kreises Offenbach, die ehrenamtlich Menschen in Not helfen. "Offenbacher Helfen e.V." war unter anderem bei der Flutkatastrophe im Ahrtal aktiv. Bürgerinnen und Bürger können sich an den Verein wenden, wenn sie spenden wollen. Die Gruppe ist auch auf Facebook und Instagram zu finden.

Weitere Informationen

Nutzung Busse und Bahnen

Geflüchtete brauchen für die Einreise nach Deutschland kein Ticket, sondern können ihren ukrainischen Pass oder Ausweis vorzeigen. Erst für die Weiterreise innerhalb Deutschlands brauchen sie ein Ticket. Hierfür steht das kostenlose helpukraine-Ticket zur Verfügung. Wenn sie im Rahmen ihrer Flucht weiterreisen möchten, erhalten sie im DB Reisezentrum oder in einer DB Agentur ein kostenfreies helpukraine-Ticket für eine einfache Fahrt ausgestellt, das in der 2. Klasse bis zu Ihrem gewünschten Zielort gilt. Das helpukraine-Ticket gilt nur 2 Tage zur Fahrt zum Zielort.

Bus und Bahn
Ab dem 1. Juni ist die Nutzung von Bus und Bahn im öffentlichen Nahverkehr nicht mehr kostenfrei! Alle Ukrainerinnen und Ukrainer müssen ein normales kostenpflichtiges Ticket kaufen.


Handbook Germany: Deutschland von A - Z

Handbook Germany gibt in Videos und Texten Antworten von A-Z zum Leben in Deutschland und das in acht Sprachen. Mit wichtigen Tipps zu Asyl, Wohnung, Gesundheit, Arbeit und Ausbildung, sowie zu Kita, Studium und vielem mehr. 

Nachrichten auf Ukrainisch

Für die ukrainische Community in Deutschland gibt es ab sofort ein tägliches Newsformat vom Cosmo WDR.

Referat Ehrenamt

Stadt Offenbach am Main

Berliner Straße 100
63065 Offenbach

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise