Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiterC
Suche
Suche

Abfälle und Wertstoffe entstehen überall - ob in privaten Haushalten oder Unternehmen. In Offenbach ist die Abteilung Entsorgung aus dem Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke-Gruppe für die Entsorgung zuständig. Alle Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Müllabfuhr in Offenbach

Bioabfall - Rotorpressfahrzeug im Hafen
© Monika Müller

Für die richtige Abfalltrennung stellt das Geschäftsfeld Stadtservice Sammelbehälter für Rest- und Bioabfall, Altpapier und Verpackungsmaterial bereit. Diese Abfälle werden im Holservice eingesammelt.

Sie können zwischen verschiedenen Gefäßgrößen, und bei Bio- und Restabfall zwischen verschiedenen Abfuhrrythmen und Servicearten wählen.

Restabfall

Restabfalltonnen für private Haushalte

Eine Restmülltonne ist Pflicht für jeden Haushalt. Auf jedem bewohnten Grundstück muss daher eine Restmülltonne angemeldet werden, die groß genug ist, um mindestens 10 Liter Abfall pro Bewohner (Mindestvolumen) zu fassen.

  • Es stehen Gefäße in den Größen 60, 80, 120, 240, 770 oder 1.100 Liter zur Verfügung. 
  • Leerungsrythmus: Die Leerung der Tonnen kann wahlweise wöchentlich oder 14-täglich erfolgen
  • Servicearten: Sie können sich zwischen Teil- und Vollservice entscheiden. Teilservice bedeutet, dass die Tonnen von der Kundin oder dem Kunden zur Leerung an die Straße gestellt und danach wieder eingeholt werden. Beim Vollservice werden die Tonnen durch die Beschäftigten der Müllabfuhr vom Grundstück geholt, geleert und anschließend wieder zurück gestellt.

Sollte einmal mehr Abfall anfallen, als üblich, können Sie gegen eine Gebühr von vier Euro Restmüllsäcke erwerben.

Die Gebühren richten sich nach Tonnengröße, Serviceart und Leerungsrythmus. Einen Überblick finden Sie hier:

Restabfalltonnen für Gewerbebetriebe

Gewerbebetriebe und Institutionen müssen ein Mindestgefäßvolumen, die sogenannte Pflicht-Restabfalltonne vorhalten. Hier gelten Sonderregelungen, über die wir Sie gerne telefonisch informieren: 069 / 840004 - 549

Bioabfall

Für Bioabfall ist ein Mindestgefäßvolumen von 6 Litern pro Woche und Einwohner vorzuhalten.

  • Es stehen Gefäße in den Größen 60, 80, 120 und 240 Liter zur Verfügung. 
  • Leerungsrythmus: Die Leerung der Tonnen kann wahlweise wöchentlich oder 14-täglich erfolgen
  • Servicearten: Sie können sich zwischen Teil- und Vollservice entscheiden. Teilservice bedeutet, dass die Tonnen von der Kundin oder dem Kunden zur Leerung an die Straße gestellt und danach wieder eingeholt werden. Beim Vollservice werden die Tonnen durch die Beschäftigten der Müllabfuhr vom Grundstück geholt, geleert und anschließend wieder zurück gestellt.

Die Gebühren richten sich nach Tonnengröße, Serviceart und Leerungsrythmus. Einen Überblick finden Sie hier:

Wenn Sie nachweisen, dass Sie Ihre Bioabfälle vollständig auf dem eigenen Grundstück kompostieren und verwerten, können Sie Ihre Biotonne abmelden. Dazu muss ihr Grundtück über eine gärtnerisch oder landwirtschaftlich genutzte Grundfläche von 25 m² pro Person verfügen.
Weitere Tipps und Infos rund um das Thema Biomüll finden Sie auf unserer Kampagnen-Seite:

Altpapier

  • Für Altpapier stehen Gefäße mit einem Volumen von 120, 240 oder 1.100 Litern zur Verfügung.
  • Die Leerung erfolgt 14-täglich im Teilservice.
  • Für die Nutzung werden keine Gebühren erhoben

Sollten die Ihnen zugeteilten Gefäße für Altpapier nicht ausreichen, können Sie weitere Gefäße gebührenfrei bestellen.

Pappe und Papier können außerdem auch kostenfrei auf dem Wertstoffhof in der Dieselstraße 37 abgegeben werden. Die Öffnungszeiten und alle weiteren Informationen zum Wertstoffhof finden Sie hier:

Verpackungen

  • Zur Entsorgung von Verpackungen können Sie sich zwischen einer Gelben Tonne oder Gelben Säcken entscheiden. 
  • Die Gelbe Tonne ist mit einem Volumen von 240 oder 1.100 Litern verfügbar.
  • Die Leerung erfolgt 4-wöchentlich im Teilservice.
  • Die Tonnen bzw. Säcke müssen am Tag der Abholung bis spätestens 6.00 Uhr am Straßenrand bereitstehen.

Wann die Gelben Säcke bei Ihnen abgeholt bzw. die Gelbe Tonne geleert wird, können Sie dem Abfallkalender entnehmen.

Verbraucherinnen und Verbraucher zahlen bereits mit dem Kauf von Produkten für die Verwertung der Verpackung. Daher ist die Nutzung der Gelben Tonne beziehungsweise des Gelben Sacks kostenfrei.

Abfallkalender

Die Leerungstermine Ihrer Tonnen können Sie dem Abfallkalender entnehmen:

Tonnen bestellen oder Tonnengröße anpassen

Sie sind umgezogen und benötigen Abfalltonnen? Ihre Abfalltonnen sind zu klein geworden und sie würden gerne welche mit höherem Volumen bestellen? Ihre Tonne ist immer nur halb voll und Sie möchten Geld sparen? Kontaktieren Sie einfach unseren Kundenservice.

Abfallgebühren

Eine Übersicht über die Abfallgebühren finden Sie hier:

Sonderleerungen

Wenn eine Tonne stehen bleibt, weil sie überfüllt oder falsch befüllt wurde oder das Herausstellen vergessen wurde, können Sie eine Sonderleerung beantragen. Das gilt für alle Abfallarten. Die Kosten für Sonderleerungen können Sie §5 der Abfallgebührensatzung entnehmen:

Sperrmüll und Elektroschrott

In Offenbach werden Sperrmüll und Elektroschrott nach Terminvereinbarung abgeholt. Zwei Sperrmülltermine pro Jahr sind für jeden Haushalt kostenlos.

Sie können den Termin online oder telefonisch bei unserem Kundenservice unter folgender Nummer vereinbaren: 0 69 / 84 00 04 - 545 

Altglas

Altglas sollte in den Sammelcontainern entsorgt werden, die im gesamten Stadtgebiet verteilt aufgestellt sind. Bitte werfen sie Glasverpackungen nach Farben sortiert in den jeweiligen Container. Blaues oder buntes Glas sollte übrigens in den Container für grünes Glas geworfen werden.

Folgende Glasabfälle dürfen im Altglas-Container entsorgt werden:

  • Getränkeflaschen
  • Schraubgläser (z.B. Marmeladen- oder Gurkengläser)
  • Arzneimittelflaschen
  • Cremedosenaus Glas
  • Parfumflacons

Folgende Glas-Abfälle dürfen nicht im Altglas-Container entsorgt werden:

  • Flachglas wie Spiegel und Scheiben
  • Trinkgläser und Blumenvasen
  • Porzellan und Keramik
  • Leuchtmittel jeglicher Art
  • stark verschmutzte Gläser

Wertstoffhof

Luftaufnahme des Wertstoffhofs
Wertstoffhof in der Dieselstraße © Alex Habermehl

Grünschnitt, Bauschutt und vieles mehr dürfen auf dem Offenbacher Wertstoffhof in der Dieselstraße 37 kostenlos angeliefert werden – vorausgesetzt, diese Abfälle stammen aus einem Offenbacher Haushalt und die Menge überschreitet nicht einen Kubikmeter pro Woche.

Hier finden Sie eine Übersicht darüber, welche Abfälle Sie auf dem Wertstoffhof abgeben können und die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs

Entsorgung von Schadstoffen

Die Annahmestelle für Schadstoffe und Lacke auf dem Wertstoffhof in der Dieselstraße 37 ist immer Samstags von 8.30 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus können Sie Schadstoffe beim Schadstoffmobil abgeben. Wann das Schadstoffmobil in Ihrer Nähe ist, können Sie hier einsehen:

Containerservice

Absetzkipper
© Alex Habermehl
Sie bauen um, Entrümpeln ihr Haus oder gestalten den Garten neu? Wenn einmal größere Mengen an Abfällen anfallen, können Sie bei der ESO Dienstleistungsgesellschaft mbH Container für die unterschiedlichsten Abfallarten in verschiedenen Größen bestellen.

Abfallberatung

Bei Fragen rund um das Thema Abfall helfen Ihnen die Mitarbeiter der Abfallberatung gerne weiter.
Absetzkipper Alex Habermehl
3 / 3